Notizen vom 16. November 2015 aus Bietigheim und Umgebung

BZ 16.11.2015

Thema Krebs

Der Gesprächskreis für Angehörige krebskranker Menschen trifft sich an diesem Montag in Ludwigsburg. Außerhalb von Klinik und ohne behandelnde Ärzte tauschen sich Menschen aus, die einen krebskranken begleiten oder begleitet haben. Mitarbeiter der Brückenpflege, eine Ärztin der Onkologie, ein Psychoonkologe begleiten die Gruppe. Das Treffen ist im MC Seniorenstift, Thouretallee 3, von 17 bis 18.30 Uhr. Kontakt: Rolf Leyhr, Telefon (07146) 55 98, Mail an Gespraechskreis-lbg@gmx.de.

Aus alt mach neu

Am Mittwoch, 18. November, findet von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr in der Ludwigsburger Begegnungsstätte, Stuttgarter Straße 12/1, das "Upcycling-Café" statt. Dabei werden Abfallprodukte oder Artikel, die scheinbar nutzlos geworden sind, in neuwertige Produkte umgewandelt. Darüber hinaus sollen auch alte Traditionen, Bräuche und altes Wissen weitergegeben werden. Generationenübergreifend werden Marmeladen gekocht, alte Rezepte ausprobiert und alte Basteltechniken wiederbelebt. Die Veranstaltung findet in 14-tägigem Rhythmus statt. Weitere Information unter Telefon (07141) 910 20 14.

Für Schüler

Am Freitag, 20. November, öffnet die Oscar-Walcker-Schule in Ludwigsburg von 9 bis 13 Uhr wieder ihre Pforten für alle, die sich über die Ausbildung in verschiedenen Berufen des Handwerks oder des Berufsfelds Gesundheit informieren wollen. In einem Rundgang führen Schüler durch die Werkstätten der Abteilungen Bau, Holz, Farbe, Musikinstrumentenbau, Körperpflege, Gesundheit und Nahrung. Außerdem werden zusätzlich auch die verschiedenen weiterführenden Schulen vorgestellt. Die Besucher können in den Werkstätten den Auszubildenden über die Schulter schauen, zudem haben sie oft auch die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen. Fragen beantworten Schüler sowie Auszubildende aus verschiedenen Lehrjahren, zudem Vertreter von Innungen und Kammern.

In der Kirche

Ein offener Gemeindenachmittag der Auferstehungskirche Ludwigsburg ist am 19. November ab 15 Uhr im Gemeindehaus, Schorndorfer Straße 78.

Thema des Nachmittags ist die Reformation. Helmut Ertel berichtet von einer Reise zu den Reformationsstätten. Vor Ort wird bewirtet.

Für Einsteiger

Eine kleine Einführung in die Ludwigsburger Stadtgeschichte bietet die Führung "Ludwigsburg für Einsteiger" am Samstag, 21. November, um 14 Uhr. Treffpunkt ist am Brunnen im Mittleren Schlosshof. Hier gibt es Antworten auf die Fragen: Wo lebte Schiller? Warum ist in Ludwigsburg alles so rechtwinklig? Und wer kam auf die Idee, hier drei Schlösser zu bauen? Karten für die Führungen sind in der Tourist-Information, an der Schlosskasse des Residenzschlosses sowie direkt beim Führer erhältlich.

Yoga für Mütter

Ab dem 27. November bietet das Babyzentrum Ludwigsburg neue Yogakurse für Mütter zusammen mit ihrem Baby an. Mit klassischen Körper- und Atemübungen sowie Entspannungstechniken könne man sich eine Auszeit vom Mutter-Alltag nehmen. Es werden keine Yoga-Erfahrung vorausgesetzt, da die Übungen individuell angepasst werden. Weitere Infos und Anmeldungen online oder telefonisch unter (07141) 9 54 28 15.

Halbseitige Sperrung

Den beschädigten Geh- und Radweg an der Landesstraße 1100 zwischen Remseck-Hochberg und Ludwigsburg-Poppenweiler sanieren die Straßenbauer des Landratsamtes Ludwigsburg ab Montag, 23. November. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis 27. November dauern, heißt es in einer Mitteilung. Für die Sanierung werden der Geh- und Radweg voll gesperrt und die Fahrbahn der Landesstraße als Arbeitsfläche für die Baumaschinen mit Hilfe einer Ampelregelung auf eine Spur verengt. Wegen der Ampelanlage müssen die Verkehrsteilnehmer mit starken Behinderungen auf der Landesstraße 1100 zwischen Ludwigsburg und Remseck rechnen. Das Landratsamt spricht von unvermeidbaren Behinderungen. Die Geh- und Radwegsanierung kostet rund 20 000 Euro, teilt das Landratsamt abschließend mit.