Endlich kommen aus dem Verkehrsministerium Vorschläge, die von echtem Nutzen sein können für Radfahrer: Fahrradzonen mit Tempo 30, abschnittsweise Überholverbot von Radlern an Engstellen, klare Abstandsregeln beim Überholen, Grüner Pfeil nach rechts für Radler – alles Dinge, über die man reden sollte, nicht zuletzt, wegen der immer zahlreicheren E-Bikes. Doch was helfen Verkehrsregeln, wenn sie ignoriert werden? Mit welchen Folgen, das zeigte sich mir letztens wieder bei einer Radtour über Land. Auf der Kreisstraße bei Hessigheim fuhr eine Autofahrerin so dicht an mir vorbei, dass mich der Windstoß fast in den Graben drückte. Meinen Protest, in Form einer wilden Fuchtelei mit dem Arm und einem lautstarken Fluch, nahm sie nicht einmal zur Kenntnis. Womöglich hatte sie mich überhaupt nicht gesehen. Jedenfalls telefonierte sie seelenruhig weiter, als sie davonfuhr. Nochmal Glück gehabt.