Vaihingen Neues Gesicht im Vaihinger Gemeinderat

Marie-Luise Linckh aus Pulverdingen ist neue Gemeinderätin in Vaihingen.
Marie-Luise Linckh aus Pulverdingen ist neue Gemeinderätin in Vaihingen. © Foto: Sabine Rücker
Vaihingen / BZ 09.02.2016
Der Gemeinderat der Stadt Vaihingen hat dem Wunsch von Stadtrat Hagen Stierle, aus dem Gremium auszuscheiden, zugestimmt. Seine Nachfolgerin ist Marie-Luise Linckh aus Pulverdingen.

Hagen Stierle, selbstständiger Schreinermeister aus dem Teilort Horrheim, wurde 2004 auf dem Wahlvorschlag der CDU in den Gemeinderat der Stadt Vaihingen an der Enz gewählt. Nach seiner Wiederwahl 2009 und 2014 hat er nun seinen Wunsch, aus dem Gemeinderat auszuscheiden, bekanntgegeben. Nach den Regelungen der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg muss hierzu ein wichtiger Grund vorliegen und dieser durch einen Beschluss des Gemeinderates festgestellt werden, was einstimmig am Mittwochabend der Fall war.

Als Nachrückerin wurde die 59-Jährige Marie-Luise Linckh, Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft, Ortschaftsrätin sowie Stellvertreterin von Ortsvorsteher Siehler im Ortschaftsrat Enzweihingen, in den Gemeinderat berufen. Auch sie wurde durch einen Gemeinderatsbeschluss als Stadträtin und gleichzeitig in verschiedenen beschließenden Ausschüssen und weiteren Gremien als Nachfolgerin von Hagen Stierle bestätigt.

Damit ist Linckh ab sofort nicht nur Mitglied im Gemeinderat, sondern auch im Sozial- und Kulturausschuss, im Stiftungsrat der Bürgerstiftung Vaihingen/Enz und stellvertretendes Mitglied im Technischen Ausschuss.