Gemmrigheim Neue Uniformen für die Feuerwehr

Gemmrigheim / WIL 21.11.2015

Die Feuerwehr Gemmrigheim bekommt neue Ausgehuniformen. Die Gemeinde zieht damit die Konsequenzen aus einer Verwaltungsvorschrift des Landes Baden-Württemberg aus dem Jahr 2013, die darauf abzielt, die Feuerwehren des Landes einheitlich einzukleiden. Das beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung.

Die alten Uniformen dürfen zwar noch aufgetragen werden, aber sie können nicht mehr nachbestellt werden. Im Landkreis Ludwigsburg strebt man an, die Feuerwehren einheitlich und möglichst zeitgleich mit den neuen Uniformen auszustatten.

Der Gemeinderat beschloss, bei der Firma Ziegler in Giengen/Brenz 50 Uniformen zum Stückpreis von 298 Euro zu bestellen. Ziegler hatte das günstigste von drei Angeboten abgegeben. Die Uniformen bestehen aus Jacke, Hose, Hemd (lang und kurz), Krawatte, Schulterklappen, Ärmelabzeichen, Schirmmütze und Gürtel.

Wenn die Feuerwehrleute nicht gerade bei Hochzeiten Spalier stehen müssen oder zu einer Beerdigung beordert werden, kommen die Ausgehuniformen im Feuerwehralltag etwa zwei bis drei Mal im Jahr zum Einsatz, erklärte Kommandant Markus Pleschke auf Anfrage aus dem Gemmrigheimer Gemeinderat. Pleschke lobte ausdrücklich den verbesserten Tragekomfort der neuen Uniform.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel