Weichenstellung Neue Führung bei der ACPS-Gruppe  

Markgröningen / bz 05.12.2018

Die von TowerBrook Capital Partners (TCP) übernommene ACPS Automotive Gruppe in Markgröningen hat für das künftige Wachstum des Unternehmens die Weichen für eine neue strategische und operative Führung gestellt. Gerhard Böhm (61) wechselt nun vollständig in den Beirat der ACPS Automotive Gruppe und lenkt dort künftig die strategischen Geschicke des Gesamtunternehmens. Caspar Baumhauer (56) übernimmt die operative Leitung der Gruppe als neuer CEO und Geschäftsführer, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

„Caspar Baumhauer  ist ein international äußerst erfahrener Manager, der seine Führungsstärke bereits vielfach unter Beweis gestellt hat und ein ausgewiesener Automotive-Experte ist. Er leitet ein schlagkräftiges Führungsteam. Gemeinsam mit diesem wird Caspar Baumhauer ACPS Automotive voranbringen und die starke Position des Unternehmens als Innovations- und Technologieführer ausbauen“, sagte der Beiratsvorsitzende Gerhard Böhm.

Caspar Baumhauer ist seit über 25 Jahren in der Automobilindustrie tätig und war zuletzt als Geschäftsführer und Präsident des Geschäftsbereichs Zentral-Europa bei der Plastic Omnium Automotive Exterior insbesondere für die Integration der von Faurecia übernommenen Stoßfänger-Aktivitäten verantwortlich. In früheren Berufsstationen war  Baumhauer Vorstandsvorsitzender der W.E.T. Automotive Systems AG,  Marktführer für Sitzheizungen und Sitzklimatisierung.  Baumhauer hat einen MBA in Fontainebleau, Frankreich, absolviert.

Info ACPS Automotive zählt rund 2000  Beschäftigte, wurde 1955 in Möglingen gegründet und unter der Marke ORIS bekannt. Der Gruppenumsatz 2017 lag nach Angaben des Unternehmens bei rund 250 Millionen Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel