Ingersheim Musik, Kabarett und Clownerie für den guten Zweck

Immer ein Nachmittag bei Kultur im Schloss ist für die Kinder reserviert. Im vergangenen Jahr trat der Clown Beppo auf, 2017 unterhalten Christof und Vladi Altmann die Kleinen.
Immer ein Nachmittag bei Kultur im Schloss ist für die Kinder reserviert. Im vergangenen Jahr trat der Clown Beppo auf, 2017 unterhalten Christof und Vladi Altmann die Kleinen. © Foto: Martin Kalb
sz 24.06.2017

Feiern im Schlosshof: Es gibt kaum ein schöneres Ambiente als der Hof des Schlosses Kleiningersheim. Seit Jahrzehnten öffnet die Familie Leibrecht ihr Anwesen für die Veranstaltung „Kultur im Schloss“, die die Gemeinde Ingersheim und die Cepa Europe GmbH mit Sitz im Schloss gemeinsam ausrichten. Musik, Kabarett, Lesungen, Theaterstücke – in diesem Jahr wird den Besuchern vom 30. Juni bis zum 9. Juli wieder so einiges geboten.

Seit einigen Jahren organisiert und finanziert die Gemeinde Ingersheim das Kulturfestival. Im Februar übernahm Mitarbeiterin Stefanie Burk die Organisation. Die Programmauswahl allerdings ist Chefsache: Bürgermeister Volker Godel und Harald Leibrecht suchen aus, welche Künstler im Schloss auftreten sollen. „Wir haben mittlerweile viele Anfragen von Künstlern, so dass wir aus dem Vollen schöpfen können“, sagt Stefanie Burk. Allerdings würden am liebsten Bands engagiert, die schon mal im Schloss aufgetreten sind und beim Publikum ankamen, wie Acoustic Goove, sagt die Rathausmitarbeiterin. „Es soll halt für alle Generationen ein Angebot geben“, so Burk.

Die Organisation der Veranstaltung, so erklärt sie, übernehme größtenteils die Gemeinde Ingersheim, insbesondere das Hauptamt, in Absprache mit Familie Leibrecht  vom Schloss Kleiningersheim. Bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung sind verschiedene Stellen im Rathaus involviert: der Bauhof beim Auf- und Abbau, die Gemeindekasse beim Kartenvorverkauf und an der Abendkasse.

Die Bewirtung erfolgt durch verschiedene Vereine und Organisationen. Außerdem wird ein Techniker für die Betreuung vor Ort engagiert. So werden auch die Vereine einbezogen und profitieren von der „Kultur im Schloss“.

Finanziert, so Burk, werde das Ganze über im Voraus gewonnene Sponsoren und Werbepartner durch Anzeigen im Programmheft, durch Einnahmen aus dem Kartenverkauf und die Bewirtung. Der Erlös von „Kultur im Schloss“ fließt zum ersten Mal in das Projekt „Kindern eine Chance“.

Der Schlossherr und ehemalige FDP-Bundestagsabgeordnete Harald Leibrecht ist Gründer des seit vier Jahren bestehenden Vereins, der derzeit vor allem das Maya-Dorf Vuelta Grande in Guatemala, und dort vorrangig die Kinder, unterstützt. Durch Spendengelder wurde schon eine kleine Schule gebaut, eine medizinische Grundversorgung gewährleistet und Basis-Schulbildung für Kinder, aber auch Erwachsene angeboten.

Die Veranstaltung kommt bei den Ingersheimern sehr gut an, sagt Stefanie Burk. Schon seit Start des Kartenvorkaufs sei die Nachfrage sehr groß. „Wir haben regelrechte Stammgäste, die Karten für alle Veranstaltungen kaufen und schon früh danach fragen“, sagt sie.

Das Programm bei Kultur im Schloss

Freitag, 30. Juni, 19.30 Uhr: KSK Best of Band.

Samstag, 1. Juli, 19.30 Uhr: ARTango

Sonntag, 2. Juli, 19.30 Uhr: Morscheck & Burgmann

Dienstag, 4. Juli, vormittags: Interaktive Lesung „Das magische Baumhaus“, interne Veranstaltung der Schillerschule

Mittwoch, 5. Juli, 19.30 Uhr: Musikschule Bietigheim-Bissingen, Eintritt frei

Donnerstag, 6. Juli, 15 Uhr: Christof und Vladi Altmann, Veranstaltung des Kiga-Teams, Eintritt frei

Donnerstag, 6. Juli, 19.30 Uhr: Big Band Vaihingen

Freitag, 7. Juli, 19.30 Uhr: Acoustic Groove

Samstag, 8. Juli, 19.30 Uhr: Grachmusikoff

Sonntag, 9. Juli, 10 Uhr: Gottesdienst, Eintritt frei

Sonntag, 9. Juli, 19.30 Uhr: Frederic Hormuth

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei der Gemeindekasse, Rathaus, Zimmer 3, Franziska Baudisch, Telefon: (07142) 97 45 27 oder unter der Email: franziska.baudisch@ingersheim.de. sz

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel