Bereits seit 2015 bietet jährlich das Kronenzentrum eine großzügige Location für die Beitigheimer Gesundheitsmesse im Kronenzentrum. Auch dieses Jahr waren wieder interessante und vielseitige Aussteller dabei und haben Interessenten informiert.

Die Aussteller der Messe, veranstaltet von der Bietigheimer Mediengesellschaft, kamen aus den Bereichen der Sport, Freizeit, körperliches Wohlbefinden, Gesundheit, Therapie, häusliche Pflege und mehr.

Von 11 bis 18 Uhr konnten Messebesucher die vielen Stände begutachten, neue Sportgeräte und Innovationen ausprobieren, Neues kennenlernen und einen oder mehrere der zahlreichen Vorträge besuchen. Diese reichten von Themen wie Training und Wellness bis hin zu rechtlichen Fragen in Sachen Gesundheit. Vor allen Dingen ging es aber auch um Prävention und wie gesundheitlichen Beschwerden sinnvoll vorgebeugt werden kann.

Zahlreiche Referenten

Unter den Referenten waren sowohl Mediziner wie Chefarzt für Orthopädie am Reha-Zentrum Hess Dr. Christoph Lukas als auch Juristen wie Andrea Fromherz, Fachanwältin für Erb- und Familienrecht. Letztere referierte gleich mehrmals über Themen wie das richtige Verfassen eines Testaments oder was nach einer Erbschaft zu beachten sei. Interesse weckte auch der Vortrag von Volker Scholz, Leiter des Sportvereinszentrums des TSV 1848 Bietigheim e.V.

Er brachte Neugierigen die sogenannte „five-Methode“ nahe, wissenschaftlich entwickelte Bewegungen, die das Wohlbefinden und eventuelle Schäden am Bewegungsapparat positiv beeinflussen.

Am Messestand des Reha-Zentrums Hess informierten Maria Keroglidou und Lydia Prys, beide in der Verwaltung des Zentrums tätig, und Karen Walter, Sportwissenschaftlerin im Reha-Bereich. „Das Reha-Zentrum ist schon von Anfang an bei der Messe dabei“, erklärte Keroglidou. „Wir informieren Interessierte über die Vielseitigkeit unserer Anwendungsbereiche, wie Physio- oder Ergotherapie, Reha-Sport und unsere Hess Trainingstherapie.“

Karen Walter führte das spezielle Trainingsgerät am Stand vor. „Das Rudergerät trainiert Kraft und Ausdauer“, so die Sportwissenschaftlerin. „Unsere heutige Challenge für Messebesucher sieht wie folgt aus: Rudere 100 Meter Distanz so schnell wie du kannst. Die Zeiten notieren wir uns. Die drei besten erhalten einen Monat Gratis-Training in unserem Fitnessstudio.“

Spezifische Fragen

Generell zeigte sich Walter mit den Besucherzahlen sehr zufrieden. „Mit dem verkaufsoffenen Sonntag machen die Leute auch mal spontan einen Schlenker hier rein, das ist toll.“ Die meisten Interessenten seien über 50, was jedoch auch das Hauptklientel des Zentrums ausmache. „Viele Besucher kommen wirklich gezielt mit spezifischen Fragen zu uns, zum Bespiel, wie die Reha abläuft und welche Kurse wir anbieten.“

Zeitgleich mit dem verkaufsoffenen Sonntag in Bietigheim zog die Gesundheitsmesse somit zahlreiche Wissensdurstige und Interessenten an. Jeder Stand war gut besucht, doch gerade die Mitmach-Aktionen wirkten wie Magnete.

So hatten viele Messebesucher viel Spaß am Dart-Gewinnspiel am Stand von TheraVent aktiv, wie eine Hessigheimerin. „Mein Mann und ich sind ganz spontan hergekommen“, erklärt sie. „Für Neues sind wir immer offen und bisher finden wir es hier sehr informativ.“

Auch am Stand der Charlottenklinik für Augenheilkunde standen einige Besucher Schlange, um am Glücksrad drehen zu dürfen.

Mit dabei waren Anica Sander mit ihren drei Kindern, die fleißig drehten und ihr Glück versuchten. „Wir kommen gerade vom Apfelfest und wollten einfach mal vorbeischauen“, so die Bietigheimerin. „Die Mitmach-Aktionen sind super. Wir sind gerade erst gekommen aber schon sehr gespannt, was es noch so gibt.“

Unter den diesjährigen Premium-partnern waren neben dem Reha-Zentrum Hess die Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim und die Rechtsanwälte Cavada und Partner. Weitere Aussteller waren unter anderem die Techniker Krankenkasse, die Naturheilpraxis Petra Holzwarth, die Pflegehelden und viele mehr. Insgesamt 25 Stände aus Bietigheim und der Region waren bei der diesjährigen Messe dabei.