Schwerpunkt Schulbeginn Mehr Erstklässler im Landkreis

Kreis Ludwigsburg / bz 08.09.2018

Der prognostizierte demografische Wandel wirkt sich an den Grundschulen im Landkreis Ludwigsburg nicht aus, teilt das Staatliche Schulamt Ludwigsburg zum Beginn des neuen Schuljahrs mit. Das liege an der Zuwanderung von Fachkräften sowie am Flüchtlingszustrom des vergangenen Jahres, so die Behörde.

Grundschulen

Insgesamt sei die Zahl der Grundschüler sowohl in den Klassen 1 als auch insgesamt (Schuljahr 2017/18: 19 302, Schuljahr 18/19: 19 438) leicht gestiegen. Fingen im vergangenen Jahr noch 4791 Erstklässler im Landkreis an, so sind es dieses Jahr bereits 4831.

Werkrealschulen

Durch das Auslaufen von Werkrealschulen ist im Schuljahr 2018/19 die Zahl der Schüler, die eine Werkrealschule besuchen, weiter gesunken. Im Schuljahr 2017/18 waren es noch 1645 Schüler, im kommenden Schuljahr werden an den Werkrealschulen (vier davon auslaufend) noch 1056 Schüler unterrichtet werden, so das Schulamt in einer Mitteilung.

Gemeinschaftsschulen

Die Zahl der Schüler an Gemeinschaftsschulen steigt. Im Schuljahr 2017/2018 besuchten im Landkreis 6360 Schüler eine Gemeinschaftsschule in der Primar- und Sekundarstufe I. Zu Beginn des Schuljahres 18/19 werden es rund 7100 Schüler sein. Im Herbst 2017 gab es 623 Fünftklässler an Gemeinschaftsschulen, in diesem Jahr werden es demnach 700 sein.

Realschulen

Die Schülerzahlen an den Realschulen sind im Vergleich zum vergangenen Schuljahr leicht angestiegen. Im Schuljahr 2017/2018 besuchten 11 411 Schüler eine Realschule Nach vorläufigem Stand werden es im kommenden Schuljahr rund 11 600 sein. In Klasse 5 gibt es dieses Jahr 1879, im vergangenen Jahr 1771 Schüler.

Sonderschulen

Die Schülerzahlen an den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren im Landkreis blieben im Vergleich zum vergangenen Schuljahr stabil mit leicht steigender Tendenz. Waren es 2017 noch  1616, sind es dieses Jahr voraussichtlich 1659 Schüler.

Gymnasien

Auch an den öffentlichen Gymnasien im Landkreis werden laut einer Prognose des Regierungspräsidiums die Schülerzahlen in diesem Jahr steigen, auf 15 959 (2017 waren es 15 438).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel