Gesundheit Masern kein Problem

Kreis Ludwigsburg / Frank Ruppert 23.08.2018

„In diesem Jahr hatten wir noch keine bestätigte Masern-Erkrankung im Landkreis Ludwigsburg. Im Vorjahr waren es zwei“, erklärte Dr. Andreas Fritz, Sprecher des Landratsamts auf Nachfrage der BZ. Die Masern-Impfquote bei Kindern liege laut Einschulungsuntersuchungen im vergangenen Jahr bei 90,1 Prozent. In den Jahren seit 2012 pendelt die Quote zwischen 91,8 und 90,9 Prozent im Landkreis.

Damit liegt der Landkreis nicht im europäischen Trend. In der Europäischen Region der WHO haben sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 mehr als 41 000 Kinder und Erwachsene mit Masern infiziert, meldet die Weltgesundheitsorganisation. Die Gesamtzahl für diesen Zeitraum übersteige bei weitem die Gesamtwerte für jedes Kalenderjahr in diesem Jahrzehnt. 2017 wurden dem Robert Koch-Institut (RKI) 929 Masern­fälle in Deutschland übermittelt, darunter ein Todes­fall. 41 Prozent der Patienten mussten ins Krankenhaus. 2018 wurden bis Anfang August 459 Fälle übermittelt, im Jahr zuvor 850. Für Baden-Württemberg wurden bis Anfang August 73 Fälle erfasst. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 43 Fällen ein deutliches Plus.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel