Kirchheim Martin Pfrommer ist Fischerkönig

Martin Pfrommer wurde Fischerkönig der Kirchheimer Sportangler.
Martin Pfrommer wurde Fischerkönig der Kirchheimer Sportangler. © Foto: Sport-Angler-Verein Kirchheim
Kirchheim / BZ 11.03.2016
Bei der Jahreshauptversammlung des Sport-Angler-Vereins Kirchheim im Sportheim wurde Martin Pfrommer zum Fischerkönig gekürt.

Vorsitzender Heinrich Schenk konnte bei der Hauptversammlung der Sportangler dem Fischerkönig 2015, Martin Pfrommer, die Königskette umhängen. Friedrich Rieger wurde für 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Peter Becker konnte der Vorsitzende für 25-jährige Vereinszugehörigkeit ehren.

Vorsitzender Schenk ließ in seinem Bericht das vergangene Jahr nochmals Revue passieren. Er berichtete über alle Aktivitäten des Vereins und nannte als Höhepunkt das gelungene Seniorenfischen am See. Bei allen anderen Aktionen wie Arbeitseinsätzen, An-, Hege- und Abfischen bemängelte Heinrich Schenk das Desinteresse vieler Mitglieder, sich zu beteiligen. Er appellierte an alle, öfter mal in die Terminliste zu sehen und sich bei den ausgeschriebenen Aktionen mehr einzubringen. Kassierer Norbert Meissner gab in seinem Jahresbericht die Einnahmen und Ausgaben bekannt und konnte von einer ausgeglichenen Kassenlage berichten. Die Kassenprüfer Heinrich Lutz und Henning Bestvater bescheinigten Norbert Meissner eine einwandfreie und tadellose Kassenführung.

Jürgen Hofmann und Karl-Heinz Berschneider als Gewässerwarte gingen auf die Auswertung der Fanglisten ein und erläuterten die Besatzmaßnahmen. Wirtschaftsführer Horst Knauer informierte über die Verpflegung bei allen Veranstaltungen und bat die Mitglieder, sich bei Vereinsaktivitäten, bei denen bewirtet wird, vorab anzumelden, damit er den Einkauf effektiver gestalten kann. Pressewart Romler konnte aus terminlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen. Seinen Bericht, in dem er auf die Gestaltung der Website des Vereins hinwies und um Fotos und Beiträge bat, verlas stellvertretend der erste Vorstand. Jugendleiter Tibor Kozma gab seinen Bericht ab und teilte mit, dass er im vergangenen Jahr mangels Interesse keine Aktivitäten durchgeführt hat. Er hoffe, dass in diesem Jahr mehr Interesse gezeigt werde. Auf Vorschlag des Vorstandes übernahm Ehrenmitglied Bernd Koch die Entlastung der Vorstandschaft. Bei den anschließenden Wahlen wurden Heinrich Schenk als Vorstand, Norbert Meissner als Kassier, Horst Knauer als Wirtschaftsführer und Birger Romler als Pressewart in ihren Ämtern bestätigt. Als Kassenprüfer fungiert Bernd Koch. Alle Amtsinhaber wurden einstimmig für zwei Jahre gewählt.