KIRCHEN Lärm oder Kulturgut – ein Läuten für die Leute

Das Foto zeigt die Kreuzglocke der Sersheimer Kirche, sowie den anschlagenden Hammer für den Stundenschlag (rechts) und den Klöppel (unten Mitte).
Das Foto zeigt die Kreuzglocke der Sersheimer Kirche, sowie den anschlagenden Hammer für den Stundenschlag (rechts) und den Klöppel (unten Mitte). © Foto: Johannes M. Rau
Bietigheim-Bissingen / Mathias Schmid 20.12.2016

Der Klang der Kirchenglocken sorgt regelmäßig für Diskussionen in der Bevölkerung: Ist es nun vor allem nächtlicher Lärm oder schützenswertes Kulturgut? Jedenfalls hat sich auch beim Kirchenläuten etwas verändert. Dokumentiert wird das in der Läuteordnung der Kirchengemeinde. Die BZ hat einige Beispiele aus der evangelischen Kirche zusammengetragen.

Den gesamten Text lesen Sie in der Printausgabe der Bietigheimer, Sachsenheimer und Bönnigheimer Zeitung oder dem Online- Abo.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel