Gemmrigheim Im April geht es nach Kroatien

Heiko Herbst (rechts), Vorsitzender des Gemmrigheimer Albvereins, zeichnete Jubilare aus.
Heiko Herbst (rechts), Vorsitzender des Gemmrigheimer Albvereins, zeichnete Jubilare aus. © Foto: Albverein Gemmrigheim
BZ 08.12.2015
Der Rückblick der Vereinsfunktionäre, Wahlen, Ehrungen von Mitgliedern und der Ausblick auf das Programm des Jahres 2016 standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Gemmrigheimer Albvereins.

Die Berichte des Vorsitzenden Heiko Herbst, der Fachwarte und Gruppenleiter, sowie eine Bilderschau gewährten bei der Hauptversammlung Einblick in das Geschehen im 32. Vereinsjahr des Gemmrigheimer Albvereins, dem 359 Männer und Frauen angehören. Auf Schusters Rappen wurden annähernd 500 Kilometer zurückgelegt, bei den Fahrradtouren rund 570 Kilometer, berichtete Herbst. Im Naturschutz haben die Mitglieder mit mehreren Arbeitseinsätzen den Pflegeauftrag erfüllt und zahlreiche Nistkästen gesäubert.

Dr. Jörg Frauhammer, Stellvertreter von Bürgermeisterin Monika Chef, stellte nach den Berichten den Antrag auf Entlastung der Vereinsführung, die ohne Gegenstimme erteilt wurde. Frauhammer sprach anerkennende Worte über die vielseitigen Aktivitäten und das große Engagement der Mitglieder aus. Er hob hervor die Beteiligung bei der Vereinsmesse, das Sommerferienprogramm für Kinder und die Naturschutzpflege-Maßnahmen.

Bei den Wahlen wurden alle Funktionäre einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Fachwarte "Reisen" wurden Renate und Joachim Kreikemeier gewählt. Das verwaiste Amt des Freizeitwanderwartes wurde mit Wolf Alber wieder besetzt. Für die Pressearbeit stellten sich als Nachfolger von Gerhard Reisinger Renate Kreikemeier und Wolf Rahn zur Verfügung. Auf eigenen Wunsch sind Wanderwart Erwin Unger und Wegewart Wilfried Schlenker aus ihren Ämtern ausgeschieden. Martin Tanecker wurde ins Wegewart-Team gewählt.

Für 25-jährige Treue wurden geehrt: Eva-Maria und Hans Haiber, Herbert Haug, Christa und Helmut Hellger und Martin Klass. Mit Blumen überraschte Heiko Herbst Erika Reisinger für ihre rührige Mitarbeit seit 32 Jahren.

Aufmerksam wurde die Vorstellung des Jahresprogramms 2016 auf der Leinwand verfolgt. Neben den traditionellen Veranstaltungen, den Tages- und Nachmittagswanderungen geht es vom 23. April bis 1. Mai auf Wanderreise nach Kroatien, am 23. und 24. Juli nach Thüringen auf Abenteuerfahrt mit Kanu und zum Hochseilgarten.Info Für beide Reisen werden bereits Anmeldungen angenommen bei Familie Kreikemeier, Telefon (07143) 9 09 81 61.