Ludwigbsurg / bz  Uhr

Mit strahlenden Gesichtern nahmen 16 Absolventinnen der landwirtschaftlichen Fachschule Ludwigsburg, Fachrichtung Hauswirtschaft in Teilzeit, von Luise Pachaly, Leiterin des Fachbereichs Landwirtschaft, ihre Zeugnisse entgegen.

Die Urkunden überreichte die Prüfungsausschussvorsitzende Regina Meier vom Regierungspräsidium Stuttgart. Im April hatten sie erfolgreich die Prüfung zur Fachkraft für Hauswirtschaft im Ernährungszentrum Mittlerer Neckar abgelegt, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes.

Mehr als eineinhalb Jahre lang drückten sie einen Tag pro Woche wieder die Schulbank, um sich fundierte ländlich-hauswirtschaftliche Kenntnisse und Fertigkeiten in Theorie und Praxis anzueignen. Für die meisten von ihnen bedeutete das, Schule, Berufstätigkeit, Haushalt und Familie unter einen Hut zu bringen.

Der Einsatz habe sich gelohnt, so die einhellige Meinung der Absolventinnen, denn „wir haben alle noch eine Menge dazugelernt“. Neben den typischen hauswirtschaftlichen Fächern wie Speisenproduktion, Textilpflege und Hausreinigung hatten die Studentinnen Unterricht in Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung und betrieblicher Kommunikation.

Derzeit nehmen 14 der Fachkräfte für Hauswirtschaft an dem Vorbereitungslehrgang auf die Berufsabschlussprüfung Hauswirtschafterin im Juli 2019 teil.

Am 25. September startet im Ernährungszentrum Mittlerer Neckar eine neue Fachklasse mit dem Unterricht. Interessentinnen können sich unter der Telefonnummer (07141) 14 44 49 23 über das Qualifizierungsangebot informieren.

Die Prüfung haben folgende 16 Teilnehmerinnen bestanden: Filomena Aleo in Flamma (Leonberg), Olivia Frank (Tamm), Kerstin Caroline Gehrung (Stuttgart), Alexandra Ihrke-Malkowsky (Tamm), Alexandra Jenner (Erdmannhausen), Mirjam Kindler (Renningen), Manuela König-Riester (Marbach), Helene Kreis (Kornwestheim), Silke Meyer (Hemmingen), Elena Petrescu (Mundelsheim), Suhair Salman (Ludwigsburg), Sabrina Schiedel (Pfaffenhofen-Weiler), Anna Schmidt (Kornwestheim), Elvira Sopov (Ludwigsburg), Monika Steffer (Stuttgart) und Eunice Wolpert (Stuttgart).