Stuttgart Handwerk und der 3D-Druck

Stuttgart / BZ 28.04.2015
Wie Handwerksbetriebe von der neuen Technik des 3D-Drucks profitieren können, wird bei einer Infoveranstaltung am 19. Mai um 19 Uhr in der Handwerkskammer Region Stuttgart vorgestellt. Wie die Kammer mitteilt, nutzen Handwerksbetriebe die neue Technik nur vereinzelt.

Wie Handwerksbetriebe von der neuen Technik des 3D-Drucks profitieren können, wird bei einer Infoveranstaltung am 19. Mai um 19 Uhr in der Handwerkskammer Region Stuttgart vorgestellt. Wie die Kammer mitteilt, nutzen Handwerksbetriebe die neue Technik nur vereinzelt. "Wir möchten in den Betrieben Sensibilität für diesen Trend schaffen und neue, kreative Geschäftsmodelle anstoßen", erklärt Norbert Durst, Innovationsberater bei der Handwerkskammer.

Von Fachleuten wird an dem Abend erklärt, wie das Material nach einem digitalen 3D-Modell entweder in flüssigen Schichten von einer Druckerdüse aufgetragen oder in Pulverform von einem Laser Schicht für Schicht verschmolzen wird. Über die Anwendungsmöglichkeiten berichten Praktiker aus der Zahntechnikerbranche, einem Konstruktionsbüro sowie ein Orthopädietechniker. Information und Anmeldung online.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel