Gesundheitsförderung macht Schule

Gesunde Schule
Gesunde Schule © Foto: Landratsamt
Uwe Mollenkopf 30.11.2016

Prävention gegen falsche Ernährung, Sucht und Gewalt ist das Ziel des Netzwerks „Gesunde Schule“. Kreis-Gesundheitsdezernent Dr. Thomas Schönauer hat jetzt Zertifikate an die Vertreter von acht Schulen im Kreis übergeben. „Etwa 20 Prozent der Kinder in Deutschland sind inzwischen übergewichtig – und die Tendenz ist leider weiter steigend“, sagte Schönauer bei der Übergabe. Zwei Schulen wurden zum ersten Mal zertifiziert: die Grundschule Erligheim und das Helene-Lange-Gymnasium in Markgröningen. Die Grundschule Erligheim erhält das Teilzertifikat „Sucht- und Gewaltprävention“ und das Helene-Lange-Gymnasium das Teilzertifikat „Ernährung“ für vier Jahre. Die Hirschbergschule und die Friedensschule in Ludwigsburg erhielten neue Teilzertifikate sowie das Gesamtzertifikat „Gesunde Schule“. Vier weitere Ludwigsburger Schulen haben sich erneut zertifizieren lassen: die August-Lämmle-Schule, das Mörike-Gymnasium, das Goethe-Gymnasium und die Elly-Heuss-Knapp-Realschule. Die Schulen erhielten jeweils 100 Euro für gesundheitsförderliche Projekte. Damit sind nun 26 Schulen im Kreis zertifiziert. Foto: Landkreis Ludwigsburg