Gerade nochmal Glück gehabt

knz 05.09.2018

Gleich nach Redaktionsschluss ging ich zum Pferdemarkt. Es war schon dunkel und meine zwei Freunde warteten ungeduldig auf mich vor der Enzbrücke. Wir schauten uns die Fahrgeschäfte an, vor allem das riesige Kettenkarussell – zu schade, dass ich Höhenangst habe – tranken etwas und aßen die größten Würste, die wir je gegessen hatten. Obwohl alles sehr voll war, fanden wir noch zwei Sitzbänke. Irgendwann griff ich nach meinem Handy, aber ich fand es nicht in meiner großen Tasche. Ich vermutete, dass ich es in der Redaktion liegen gelassen hatte. Doch meine Freundin war der Meinung, dass ich es in der Hand hatte, als wir uns getroffen hatten. Während wir uns noch unterhielten, blickte sie entsetzt auf den Boden. Was dort lag? Mein Handy natürlich. „So etwas kann auch nur mir passieren“, dachte ich mir. Aber dafür hat man eben gute Freunde.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel