Leidenschaft Für’s Eishockey um die Welt

Michael Neuschl ist ein Groundhopper in Sachen Eishockey, hier in Singapur.
Michael Neuschl ist ein Groundhopper in Sachen Eishockey, hier in Singapur. © Foto: Reinhard Scheupel
Erligheim / Jan Simeczek 09.02.2019

Der Zufall treibt manchmal seltsame Blüten. Im Fall von Michael Neuschl aus Erligheim sorgte er dafür, dass er auf Reisen geht, die viele wohl als sonderbar oder gar unsinnig ansehen würden. Neuschl ist Groundhopper und hat schon Eishockeyspiele in 510 verschiedenen Eishallen, verteilt auf 38 Länder, gesehen. Darunter Ziele wie Singapur und Israel.

Eigentlich war Neuschl ein ganz normaler Fan der Bietigheim Steelers. Bis es ihn am 6. September 2003 mit seinem Club und insgesamt vier Fanbussen zu einem Testspiel bei den Sheffield Steelers verschlug. Gefahren wurde quasi nonstop. Bietigheim – Eurotunnel – Sheffield – Eurotunnel – Bietigheim. Geschlafen wurde im Bus, vor Ort sah man sich das Spiel an. Aber es war rund um die Partie auch reichlich Zeit, beispielsweise für einen Besuch des Fußballspiels Sheffield Wednesday gegen Tranmere Rovers, einen Pubbesuch und  auch für einen Stadtbummel. „Da habe ich gemerkt, dass mir das nicht reicht bei den Steelers, wo man normalerweise nur hinfährt, das Spiel sieht und dann wieder zurückfährt“, erklärt Neuschl.

Also fing er an, vor Ort zu übernachten, um sich noch ein wenig von der Stadt oder der Landschaft anschauen zu können. Auch zu Spielen, die nichts mit den Steelers zu tun hatten, ging er nun öfter. Immer mit dem zusätzlichen Ziel, auch etwas von der Welt zu sehen. Die eishockeyverrückte Schweiz war da ein lohnendes Ziel, zumal auch Leute aus seinem Fanclub Ice-Hawks gerne zu den Eidgenossen fahren. Aber da gab es nur noch wenige Ziele.

Nicht gerne alleine

Ganz im Gegensatz zu manchen anderen Groundhoppern, ob im Fußball oder im Eishockey, die manchmal 96 Stunden allein in irgendwelchen Zügen nach Weißrussland oder Kasachstan verbringen, macht Neuschl seine Touren weder allein noch mit der Bahn. „Ich bin kein guter Organisator. Ich hänge mich meistens an andere dran“, so der Erligheimer. Außerdem ist er gerne vor Ort mobil. Deshalb fährt er mit dem Auto oder er mietet sich bei Flugreisen einen Mietwagen. Nur in Singapur war keiner nötig, da ging alles mit öffentlichen Verklehrsmitteln.

In Israel wäre er allerdings ohne eigenes Fahrzeug aufgeschmissen gewesen. Denn es gibt nur drei Eishallen im Land. Eine davon in Tel Aviv, relativ gut zu erreichen. Aber eine eben auch in Metulla. Und da wollte Neuschl mit Reinhard Scheupel, der sich passenderweise selbst den Spitznamen Weltenbummler verpasst hat, unbedingt hin. „Das liegt im nördlichsten Zipfel von Israel“, erklärt der Erligheimer. Obwohl er schon eine ganze Menge Eishallen gesehen hat, werden Neuschl die Ziele nicht so schnell ausgehen. Sein Reisepartner hat schon rund 680  Spiele in 53 Ländern, vom Freiluft-Trainingsplatz bis zu den modernen Multifunktionshallen, besucht.

Auch Patrick Ihrlich, der Vorsitzende der Ice-Hawks, hat ihm einige Punkte voraus, war allerdings in weniger Ländern, weil er sich stark auf Skandinavien und besonders aktive Fanszenen spezialisiert hat. Insofern wird Neuschl seiner Leidenschaft noch einige Zeit frönen dürfen. Denn obwohl man oft zusammen reist, ist doch der Ehrgeiz da, mehr Punkte als die anderen zu sammeln. Jede neue Spielstätte ist ein Punkt, jedes neue Land gibt zusätzlich einen Länderpunkt.

Schwerpunkt Leidenschaft

Menschen mit ihrer Leidenschaft widmet diese Ausgabe den BZ-Schwerpunkt am Samstag. Er beginnt mit Aykut Tataroglu aus Bietigheim-Bissingen, der Costum Bikes baut (Seite 8). Auf dieser Seite wird der Eishockey-Fan Michael Neuschl vorgestellt  (9). Marcel Vogelmanns Leidenschaft ist das Schlagzeug (10). Heinz Schrempf aus Bietigheim ist Vogelliebhaber (11). Ohne Bernd Schlegel gebe es das Theater unter der Dauseck Oberriexingen nicht (13). Rita Rieker beschäftigt sich mit einer filigranen Knüpftechnik (14). Günther Thiele baut in Besigheim ein Segelboot (15). Ein Fan der Modelleisenbahn ist Ulrich Geiger aus Freiberg (16). sz

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel