Stuttgart Frauen in Führungsjobs

BZ 28.06.2013
FIM steht für Frauen im Management und ist eines der wichtigsten Netzwerke für Frauen in Führungspositionen in Deutschland. Jetzt gibt es auch einen Ableger in Baden-Württemberg. Zum ersten Treffen kamen mehr als 40 Frauen in Führungspositionen in das Porsche-Museum nach Zuffenhausen.

FIM steht für Frauen im Management und ist eines der wichtigsten Netzwerke für Frauen in Führungspositionen in Deutschland. Jetzt gibt es auch einen Ableger in Baden-Württemberg. Zum ersten Treffen kamen mehr als 40 Frauen in Führungspositionen in das Porsche-Museum nach Zuffenhausen. Für Bundesvorsitzende Dr. Diana Kisro-Warnecke zeigte die Resonanz: "In Baden-Württemberg eine Regionalgruppe von FIM ins Leben zu rufen, war überfällig."

Baden-Württemberg gehöre zu den stärksten wirtschaftlichen Regionen Europas und könne entsprechend viele Frauen in Führungspositionen vorweisen. "Unser Ziel ist es, möglichst viele dieser Leistungsträgerinnen in möglichst kurzer Zeit für uns zu gewinnen. Alle Zeichen stehen auf Wachstum", so die Bundesvorsitzende

FIM ist ein Netzwerk von und für Frauen in Führungsverantwortung, aber auch für selbstständig tätige Frauen. Gegründet wurde der Verband im Jahre 1987 von der Jursitin Dr. Helga Stödter, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.