Sachsenheim Feuerwehrmann Sam aus Hohenhaslach

Beim Kinderfasching der Urzeln in Sachsenheim in der Sporthalle der Burgfeldschule dominierten die klassischen Kinderkostüme wie Hexe, Bär oder Indianerin, darunter auch (5. von links) Hannes als Feuerwehrmann.
Beim Kinderfasching der Urzeln in Sachsenheim in der Sporthalle der Burgfeldschule dominierten die klassischen Kinderkostüme wie Hexe, Bär oder Indianerin, darunter auch (5. von links) Hannes als Feuerwehrmann. © Foto: Helmut Pangerl
Michaela Glemser 13.02.2018

Wie Feuerwehrmann Sam gefährliche Brände löschen und den Menschen aus brenzligen Situationen helfen, dies ist der große Traum des kleinen Hannes aus Hohenhaslach. Kein Wunder, dass er beim Fasching  in das Kostüm des bei Kindern so beliebten Trickhelden Sam schlüpfte. „Mein Papa ist auch bei der Feuerwehr. Wenn ich endlich zehn Jahre alt bin, gehe ich ebenfalls zur Jugendfeuerwehr. Darauf freue ich mich schon sehr“, erzählte der Vierjährige stolz.

Seine Mutter Claudia musste nicht lange nach dem gewünschten Kostüm des kleinen Feuerwehrmanns suchen. „Ich habe es in einem Geschäft vor Ort gekauft, und es hat auf Anhieb super gepasst. Mir ist es schon wichtig, dass ich meinen Kindern den Fasching nahe bringen kann. Die Kleinen genießen es sich ausgiebig verkleiden zu können“, erklärte Claudia Schmälzle, die am vergangenen Freitag mit befreundeten Familien die Kinderfaschings-Veranstaltung der Urzelnzunft Sachsenheim e.V. in der Großsachsenheimer Sporthalle besuchte und damit mit ihrer Familie den Fasching einläutete, der vor allem für Kinder meist seinen Höhepunkt am Faschingsdienstag erlebt.

Auch Hannes Schwester, die anderthalbjährige Emma, hatte sich fein herausgeputzt und wuselte als kleine Hexe in der mit vielen Luftballons geschmückten Halle herum. Immer auf ihren Fersen war die vierjährige Cora, die ins Kostüm einer Indianerin geschlüpft war. „Wir waren im vergangenen Jahr beim Westernfest des Schwarzpulverturniers in Sersheim und haben dort für Cora das Indianerkostüm ausgesucht. Sie hat zuhause auch noch ein Tipi-Zelt, und ist immer in unserer Wohnung auf Kriegspfad“, schmunzelte Coras Mutter Lisa Becker aus Vaihingen, die an diesem Nachmittag in das Kostüm eines Engels geschlüpft war. Lisa Becker ist mit ihrer Tochter auf vielen Kinderfaschingsveranstaltungen rund um Sachsenheim unterwegs und schaut sich auch große Umzüge in Stuttgart an.

Die zweifache Mutter Lena Rödner aus Hohenhaslach stammt ursprünglich aus Würzburg in Unterfranken. „In meiner alten Heimat wird der Fasching etwas anders gefeiert als hier in Sachsenheim. Dort gibt es viele Veranstaltungen und richtig große Umzüge. Ich kenne den Fasching von klein auf und möchte dies natürlich auch meinen Kindern vermitteln. Sich verkleiden zu dürfen und ausgelassen Spaß haben zu können, ist doch toll“, betonte Lena Rödner. Ihre Tochter Leonie hatte sich als Bibi Blocksberg mit grasgrünem Hexengesicht verkleidet. „Bibi und Tina sind gerade bei meiner Sechsjährigen sehr angesagt. Wir lassen uns gemeinsam jedes Jahr ein neues Kostüm einfallen. Meine Kleine, die dreijährige Mira, wollte in diesem Jahr unbedingt als Bärchen gehen, weil sie den Stoff des Bärenkostüms so flauschig und kuschelig fand“, berichtet Lena Rödner.

Beim Kinderfasching in Großsachsenheim tobten in diesem Jahr neben kleinen Cowboys, Prinzessinnen und Clowns vor allem Einhörner und Eisköniginnen durch die Halle, die in diesem Jahr bei den Kindern anscheinend sehr beliebt sind. „Wir veranstalten in diesem Jahr zum ersten Mal einen Kinderfasching und sind begeistert von der guten Resonanz. Die Anregung dazu kam auch aus der Bevölkerung, da es wohl an derartigen Fasnet-Angeboten für Kinder in Sachsenheim etwas mangelte in der Vergangenheit“, erläuterte die Pressesprecherin der Urzelnzunft Sachsenheim, Kerstin Haible. Bereits rund 300 Eintrittskarten für den Kinderfasching hatten die Urzeln alleine im Vorverkauf abgesetzt. Ein DJ sorgte bei den Kleinen für gute Stimmung auf der Tanzfläche. Zudem gab es unterschiedliche Spielstationen, einen Luftballon-Zauberer und eine Prämierung für die beste Verkleidung.

Info An diesem Faschingsdienstag gibt es unter anderem folgende Veranstaltungen für Kinder: Um 14 Uhr feiern die Buchfinken in der Bietigheimer Aurainhalle. Ebenfalls um 14 Uhr beginnt der Kinderfasching der Sportvereinigung Besigheim in der Bewegungslandschaft der Neckarhalle. In Tamm gibt es um 14 Uhr einen Kinderfasching des Musikvereins unter dem Motto „Willkommen im Dschungel“ im Bürgersaal.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel