Politik FDP-Politiker Karl Moersch gestorben

Ein Porträt von Karl Moersch aus dem Jahr 2006.
Ein Porträt von Karl Moersch aus dem Jahr 2006. © Foto: Martin Kalb
Ludwigsburg / Martin Tröster mit dpa 14.07.2017

Der frühere FDP-Politiker, Journalist und Sachbuchautor Karl Moersch ist nach Angaben seiner Partei im Alter von 91 Jahren am Mittwoch in Ludwigsburg gestorben. Er führte den Landesverband von 1971 bis 1974.

Der gebürtige Calwer wurde 1944 zum Kriegsdienst eingezogen und war nach der Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft 1946 als Redakteur tätig. Daneben engagierte er sich bereits damals für die Liberalen und zog 1964 in den Deutschen Bundestag ein. Höhepunkt seiner Karriere war die Ernennung zum Parlamentarischen Staatssekretär im Auswärtigen Amt in der Brandt-Regierung im Jahr 1970. Dieses Amt behielt er bis 1976 (1974 umbenannt in Staatsminister) bei, wonach er aus Regierung und Parlament ausschied. Der aktuelle FDP-Landeschef Michael Theurer würdigte Moersch am Donnerstag als Mitgestalter der sozialliberalen Ostpolitik.

Autor zur Landesgeschichte

Nach seiner politischen Berufskarriere war Moersch wieder als Journalist tätig, er war außerdem Vorstandsmitglied des Deutsch-Französischen Instituts in Ludwigsburg. Von 1979 bis 1984 war er Kreisrat.Er machte sich mit landesgeschichtlichen Veröffentlichungen einen Namen, darunter mit den Büchern wie „Bei uns im Staate Beutelsbach“ oder „Sperrige Landsleute“.

Auch für die Bietigheimer Zeitung verfasste Karl Moersch noch im Jahr 2008 gehaltvolle Artikel zur württembergieschen Landesgeschichte, vor allem zum 19. Jahrhundert. Auch in den Jahren danach hielt er  Vorträge zu diesem Thema.

1997 wurde er für sein historiographisches Engagement und für seine politischen Leistungen vom Adelshaus Württemberg mit dem Ludwig-Uhland-Preis ausgezeichnet. Dies war allerdings nur eine seiner Ehrungen, unter anderem verlieh ihm im Jahr 2001 der damalige Ministerpräsident Teufel  den Ehrentitel Professor für herausragende wissenschaftliche Arbeiten. 2012 erhielt Moersch die Bürgermedaille der Stadt Ludwigsburg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel