Walheim Experimentiertag im Walheimer Römerhaus

Walheim / BZ 15.06.2013

Am Samstag, 15. Juni, zwischen 14 und 17 Uhr können Besucher des Walheimer Römerhauses einmal selbst die Töpfertechnik der Römer ausprobieren. Unter Anleitung einer erfahrenen Töpferin werden nach 1800 Jahren wieder römische Ziegel in Walheim hergestellt.

Große und kleine Besucher können selbst mit Hand anlegen und sich in die Zeit der römischen Töpfer versetzen. Der aufbereitete Ton wurde damals mit einer Art Rahmen in Form gebracht. Bei der Arbeit erhält man auch heute noch ganz nebenbei ein Gefühl für den natürlichen Baustoff. Ganz Eilige können dabei Ziegel aus Modelliermasse herstellen und diese mit rekonstruierten Ziegelstempeln der in Walheim stationierten Kohorte versehen. Den Erfolg seiner Arbeit kann jeder dann nach kurzer Trocknungszeit mit nach Hause nehmen.

Hintergrund für den Experimentiertag ist die diesjährige Sonderausstellung "Ton und Technik" im Römerhaus. Abgerundet wird das Programm am Experimentiertag mit zwei Kurzführungen durch die Sonderausstellung um 14.30 und 16 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zwei Euro, für Kinder einen Euro. Der Unkostenbeitrag für die Herstellung eines Ziegels beträgt ebenfalls einen Euro.