Freiberg / Günther Jungnickl

Mit einer Umfrage unter Eltern soll in Freiberg der Bedarf an Ganztagsschul-Angeboten ermittelt werden. Die Fragebögen sind längst in der Stadtverwaltung vorbereitet worden, nur der Gemeinderat musste  dazu noch sein Plazet geben. Und er tat dies einmütig. Ermittelt werden soll  der Bedarf an Ganztagsschulplätzen an den drei Grundschulen in Beihingen, Geisingen und Heutingsheim, bevor sie nach und nach saniert werden.

„Runder Tisch“ zum Thema

Dazu hat im November 2018 im Bürgerzentrum Prisma ein „Runder Tisch“ zum Thema Ganztagsschule stattgefunden, wozu Vertreter des Schulamts Ludwigsburg, Schulleitungen aus einigen Kommunen im Landkreis, die Gesamtelternvertretungen der drei Grundschulen Freibergs und je ein Lehrer, Elternvertretungen aller Kindergärten sowie Vertreter der Gemeindefraktion sowie der Stadtverwaltung eingeladen wurden.

Die Rückmeldungen aus der Elternschaft waren dermaßen positiv, dass danach schon im Dezember ein weiteres Gespräch mit den Schulleitungen der drei Grundschulen erfolgte, sowie der Rektorin und der Konrektorin der Grundschule in Großbottwar.

In dieser Gesprächsrunde war man sich einig, dass erst der Bedarf für die Ganztagsschule ermittelt  werden müsse und die Elternschaft über das Vorhaben informiert werden müsse. Als Auftakt soll daher eine öffentliche Informationsveranstaltung im „Prisma“ angeboten werden: Nach der Bedarfsermittlung soll dann ein Grundschulkonzept für die Freiberger Schulen entwickelt werden.

Tatjana Bremer von der Hauptverwaltung der Stadt  trug diesen Sachverhalt  dem Gemeinderat vor. In einem Anschreiben werden die Eltern rechtzeitig über die Gebühren informiert, die sie für Kernzeit- oder Ganztagsbetreuung erwarten können.

1500 Briefe

Demnach sollen die Eltern von zehn Jahrgängen bereits geborener und/oder noch ungeborener Kinder befragt werden. Bei durchschnittlich 150 Geburten jährlich ergeben sich daraus rund 1500 Briefe, die verschickt werden müssten. Bürgermeister Dirk Schaible hielt diese Umfrage für nicht nur möglich, sondern auch notwendig.

Ralph Schmidt (Grüne) hielt es für gut, dass die Eltern dazu befragt werden, hätte aber nichts dagegen, wenn an allen drei Schulen ein Ganztagesangebot möglich wäre. Auch an der kleinsten Schule in Beihingen.