Tägliche Kolumne Dieser Murphy und sein Gesetz

Heidi Vogelhuber 16.04.2018

Die Liebe von Haustieren ist doch etwas sehr Bleibendes. Das denke ich jedes Mal, wenn ich meine Mama besuche und mit unserer Katze schmuse. Entsprechend des Gesetzes des wahnsinnig nervigen, weil Recht behaltenden, Murphy, habe ich bei diesen Kuscheleinheiten mit der weißen Mieze natürlich immer Schwarz an. Am besten ganzheitlich, begonnen bei den schwarzen Schuhen, über die schwarze Jeans, der schwarzen Bluse und dem dunkelgrauen Cardigan. Wenn das schnurrende Tier dann genug von mir hat, streicht es mir noch einmal um die Beine, damit auch die Hose schön voller weißem Langhaar-Katzenfell ist, und geht dann seines Weges, vielleicht auf den Balkon, um vorbeifliegenden Vögeln schmatzend nachzuschauen. Zurück bleibe ich, wie ich meine Arme zur Seite ausstrecke, um meiner Mama mehr Fläche anzubieten, die sie in einer langen Fusselrollen-Sitzung bearbeiten kann. Dass sich das Kätzchen kurz bevor ich gehe zum Abschied an mein Bein schmiegt, ist natürlich ausschließlich eine Liebesbekundung und nicht etwa Schikane.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel