Neu zu besetzen ist „die Stelle der Landrätin/ des Landrats (m/w/d) des Landkreises Ludwigsburg mit über 540 000 Einwohnern“, heißt es in der Stellenausschreibung des Landratsamts Ludwigsburg (LRA). Arbeitsbeginn des neuen Landrats ist zum 5. Januar 2020, die Bewerbungsfrist beginnt am 19. Juli. Die Bewerbungen sollen via Brief bis zum 19. August an den Ältestenrat, der auch Ausschuss zur Vorbereitung der Landratswahl ist, geschickt werden.

Eben dieser Ausschuss tagte nun. Da die Kreistagsmitglieder bei der Kommunalwahl am 26. Mai neu gewählt werden, sei es nur sinnvoll, einen weiteren Ausschusstermin nach der Kreistagswahl zu bestimmen, „damit die Bewerber einen Ansprechpartner haben, also außer uns in der Verwaltung“, sagt LRA-Sprecherin Caren Sprinkart auf Anfrage der BZ. Der neue Termin ist am 1. August, dann wählt der Ausschuss einen Vorsitzenden aus seiner Mitte (aktuell ist das CDU-Kreisrat Manfred Hollenbach) sowie einen oder mehrere Stellvertreter.

Es wurde bereits festgelegt, dass alles so gemacht wird wie üblich, also die Formalien des Innenministeriums eingehalten werden. Der Landratswahl-Ausschuss habe bereits besprochen, so die LRA-Sprecherin, dass die Stellenausschreibung im Staatsanzeiger und auf der Homepage des LRA, aber in keinen Regionalzeitungen veröffentlicht werde. Der Ausschuss wird es auch sein, der dem Innenministerium Bewerber vorschlägt, die Entscheidung wird am 18. September gefällt und etwa fünf Tage später ans Ministerium weitergeleitet, heißt es in einer Vorlage. Die Antwort wird bis Mitte Oktober erwartet. Gemeinsam werden drei Kandidaten ausgewählt, die dem Kreistag vorgeschlagen werden. Dieser wählt den Landrat am 15. November, der seine Stelle am 5. Januar antritt.