Die kleinen Mitbewohner

knz 13.08.2018

Das warme Wetter sorgt auch für neue Entdeckungen. Wir haben eine Wohnung mit einem Ausgang zum Garten, der dieser Tage auch als Eingang für allerlei Getier dient. Plötzlich fliegen großer Brummer durch die Wohnung, die aussehen, als ob sie einem Gruselfilm entsprungen seien. Ständig krabbeln kleinen Käfer auf dem Boden rum, die sich in den schönsten Farben zeigen. Auch Spinnen ruhen sich den ganzen Tag bewegungslos an der hellen Raufasertapete aus und scheinen einen ständig zu beobachten. Hinzu kommen kleine Würmer und anderes undefinierbares Getier. Nun könnte man ja auf die Jagd gehen, etwa mit einem Muggabadscher oder gleich das ganze große Kriegsgeschirr auspacken – einen Staubsauger. Mache ich aber nicht. Erstens wollen die Viecher nicht wirklich etwas von mir, zweitens verschwinden sie auch wieder und drittens lernt man so auch mal seine kleinen Mitbewohner kennen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel