Die innere Uhr freut sich

Jürgen Kunz 10.02.2018

Ein Hoch auf das Europarlament. So viel Bürgernähe, Sachverstand und auch ein wenig Mut hätte man von den Parlamentariern in Brüssel nicht erwarten dürfen. Der Diebstahl einer Nachtstunde im Frühjahr und die Rückgabe derselben im Herbst – wohlgemerkt ohne Zinsen – soll ein Ende haben. Das hohe Haus hat nämlich in dieser Woche beschlossen, die EU-Kommission soll die Vor- und Nachteile der Sommerzeit-Umstellung genau unter die Lupe nehmen und dann die Regel möglicherweise abschaffen. Meine innere Uhr wird’s dem EU-Parlament danken, die ermüdende Qual gehört – hoffentlich bald – in den Mülleimer der Geschichte. Sinnhaft war diese Idee ohnehin nie: In den 1970er-Jahren während der Ölkrise in Deutschland eingeführt, sollte damit Energie eingespart werden. Wirtschaftlich gesehen wurde dieses Ziel nie erreicht. Obwohl, ich war nie energieloser, wie nach der Zeitumstellung.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel