Freiberg Der Freiberger Bahnhof hat einen Paten

Will künftig ein Auge auf den Bahnhof haben: Eralp Öztürk.
Will künftig ein Auge auf den Bahnhof haben: Eralp Öztürk. © Foto: Deutsche Bahn
Freiberg / BZ 29.06.2013
Der Freiberger Bahnhof hat nun einen Paten: Eralp Öztürk hat sich bereit erklärt, künftig ein Auge auf das Areal zu haben. Und zwar ehrenamtlich.

Der ehemalige DB-Mitarbeiter Eralp Öztürk hat sich bereit erklärt, die ehrenamtliche Bahnhofspatenschaft zu übernehmen und ein waches Auge auf seinen Bahnhof zu haben, wenn es um Müll, Graffiti oder sonstige Verunreinigungen geht. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Eralp Öztürk betreibt seit Januar dieses Jahres den Kiosk gegenüber dem Bahnhofareal. Von 2009 bis 2011 war er überdies als Mitarbeiter bei DB Sicherheit im S-Bahnbegleit- und Streifendienst tätig, heißt es in der Mitteilung.

Nikolaus Hebding, Leiter des Bahnhofmanagement Stuttgarts, stellt fest: "Der Grundgedanke für Bahnhofspatenschaften ist, dass der Pate sich seinen Bahnhof kritisch anschaut und in engem Kontakt uns Unregelmäßigkeiten und Beschädigungen mitteilt."

Als kleines Dankeschön für ihr Engagement werden die Bahnhofspaten jedes Jahr zu einem Sommerfest beim Verkehrsverbund Stuttgart und zu einer Weihnachtsfeier beim Bahnhofsmanagement der DB eingeladen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel