Freiberg Der Chor "Metéliza" tritt in der Amanduskirche auf

Freiberg / BZ 13.06.2013
Der Chor der Russlanddeutschen Frauen aus Ludwigsburg "Metéliza" (Schneesturm) wird am Sonntag, 16. Juni, um 18 Uhr in der Amanduskirche in Freiberg-Beihingen zu hören sein. Frauenchöre haben in Russland eine lange Tradition.

Der Chor der Russlanddeutschen Frauen aus Ludwigsburg "Metéliza" (Schneesturm) wird am Sonntag, 16. Juni, um 18 Uhr in der Amanduskirche in Freiberg-Beihingen zu hören sein.

Frauenchöre haben in Russland eine lange Tradition. Die Frauen haben oft bei der gemeinsamen Arbeit gesungen und auf diese Weise entstanden auch neue Volkslieder. Der Chor "Metéliza" wurde vor acht Jahren in Ludwigsburg von der ehemaligen Sozialdiakonin Sigrid Eckert-Berwanger gegründet. Sie alle vereinte die Liebe zur russischen Chormusik, hatten doch viele von ihnen bereits in der früheren Sowjetunion in Chören mitgesungen. Auf dem Programm stehen russische und ukrainische Volks- und Kosakenlieder.