Basketball Der Adler im Schafspelz

Christiane Rebhan 01.12.2016

Wer sich für exotische Fankultur interessiert, dem wurde am Dienstagabend in Ludwigsburg ein Paradebeispiel auf dem Silbertablett präsentiert: Knapp 4000 Basketballfans bekamen vor der MHP Arena kalte Füße, als sie auf den Einlass zum Spitzenspiel der Riesen gegen die türkische Mannschaft Besiktas Sompo Japan warteten. Es war auch eine Veranstaltung mit besonderem Sicherheitsschutz, denn die Gästefans sind berühmt-berüchtigt – vor Spielbeginn zündeten die „schwarzen Adler“ außerhalb der Halle Pyrotechnik. Und dann das: Auf dem Plateau vor der Halle an der Pflugfelder Straße stehen Pavillons mit Schals und anderen Fanartikeln, aber nicht in schwarz-gelb – den Farben der Heimmannschaft – sondern im schwarz-weiß der Besiktas-Teams. Ha! So etwas auf heimischen Boden. Unbekannt ist, wie rege die etwa 1000 Gästefans die Möglichkeit nutzten sich von einem offiziell lizenzierten Händler mit Fanartikeln einzudecken. In der Halle war die Stimmung großartig, die Besiktas-Fans sangen laute Schlachtrufe für ihre Mannschaft, die Ludwigsburger Anhänger versuchten gegen zuhalten, aber alles fair und ohne Zwischenfälle. Denn laut der Pressestelle der Ludwigsburger Basketballer ist es schwer zu sagen, wie viele angereiste Türken überhaupt in der Halle waren: Die meisten Ticketkäufer kamen aus dem Inland und zwar Raum Stuttgart. Echte Schwaben also! Christiane Rebhan