Computer und Kühlschränke

knz 18.07.2018

Ein Computer ist erst dann ein ausgereiftes Produkt, wenn er wie ein Kühlschrank funktioniert. Stecker rein – und los geht’s. Keine Softwareabstürze, keine ruckelnden Bilder, keine rätselhaften Fehlermeldungen gefolgt von panikartigen Herzattacken: Was habe ich jetzt schon wieder falsch gemacht? Ein guter Kühlschrank läuft und läuft, mindestens zehn Jahre lang so gut, dass er manchmal abgestellt werden muss, um ihn zu enteisen. Er läuft selbst dann noch, wenn alle Dichtungen verschlissen sind und sich darauf grüne Punkte vom Schimmel bilden. Warum kann mein Computer zu Hause das nicht? Als ich ihn zuletzt anschaltete, konnte ich in Ruhe das WM-Finale anschauen, bis er endlich  hochgefahren war. Dabei ist er nicht einmal so alt wie ein verschlissener Kühlschrank, höchstens  um die neun Jahre. Jetzt habe ich gehört, dass es bald Kühlschränke gibt, die über das Internet gesteuert werden. Das kann nichts werden. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel