AKW-Bauschutt Bürger protestieren gegen die Einlagerung von AKW-Bauschutt

© Foto: Martin Kalb
Schwieberdingen / hevo 18.07.2017

Eine endgültige Entscheidung wird erst am Freitag, 21. Juli, im Ludwigsburger Kreistag getroffen. Die Teilnehmer der Demonstration am Montag in Schwieberdingen haben sich bereits entschieden: Sie wollen nicht, dass der freigemessene Bauschutt aus dem Rückbau des AKW Neckarwestheim auf Deponien in Schwieberdingen und Horrheim kommt. Sie plädieren dafür, das Rückbaumaterial unter Atomaufsicht zu lassen. Der Demonstrationszug sammelte sich am Bahnhof in Schwieberdingen, um geschlossen zum Rathaus zu marschieren. Dort fand die Abschlusskundgebung mit Rednern aus verschiedenen Bereichen statt. Eine ausführliche Berichterstattung lesen Sie morgen in der BZ.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel