Public Viewing  Bei den Fußballspielen der WM in Gesellschaft mitfiebern

Die Fußball-Weltmeisterschaft wird beim Public Viewing zu einem echten Gemeinschaftserlebnis, so wie hier bei der WM 2014 im Bietigheimer Paulaner-Biergarten. Auch in diesem Jahr sind die Spiele auf Großleinwänden zu sehen.
Die Fußball-Weltmeisterschaft wird beim Public Viewing zu einem echten Gemeinschaftserlebnis, so wie hier bei der WM 2014 im Bietigheimer Paulaner-Biergarten. Auch in diesem Jahr sind die Spiele auf Großleinwänden zu sehen. © Foto: Martin Kalb
Kreis Ludwigsburg / Jörg Palitzsch 12.06.2018

Niemand muss die Spiele bei der am Donnerstag beginnenden Fußball-Weltmeisterschaft alleine anschauen. Wie schon bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 gibt es genügend Möglichkeiten, bei den Spielen in großer Gesellschaft mitzufiebern. Ein Überblick.

Alle WM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft werden im Gemeindehaus der Friedenskirche im Wohngebiet Sand in Bietigheim-Bissingen live auf Großleinwand übertragen. „Schon vor Weihnachten wurde ich mehrfach angesprochen, ob wir als Kirche wieder beim Fußball dabei sind“, sagt Pfarrer Stephan Seiler-Thies. Der Kirchengemeinderat habe dieses Jahr besonders intensiv diskutiert, ob die WM wieder übertragen werde. Angesichts von WM-Vergabe-, Doping- und anderen Skandalen in Russland und in der Fifa sei  die Entscheidung nicht leicht gefallen. „Doch wir wollen mit der Fan-Gemeinde zeigen, wofür der Sport eigentlich steht: für Gemeinschaft, Fairness und Freude am ehrlichen Wettbewerb“, betont der evangelische  Pfarrer.

Im Gemeindehaus werden die Spiele angeschaut und im Gemeindegarten mit Getränken und „Stadionwürsten“ gefeiert. „Sport und Kirche sind wie Geschwister: Bei beiden geht es um Begeisterung, Freude und Gemeinschaft“, meint Seiler-Thieß.   Jeweils eine Stunde vor Spielbeginn wird der Saal geöffnet, und eine Viertelstunde vor Spielanpfiff wird der „Bietigheimer Anpfiff“ ertönen: „Kurze Gedanken und Impulse rund um Sport, Leben und Glauben – da werden nicht nur Fußballfans ihre Freude daran haben.“  Der Eintritt ist frei, die deutschen Termine in der Vorrunde: Mexiko am Sonntag. 17. Juni, 17 Uhr; Schweden am Samstag,  23. Juni, 20 Uhr; und Südkorea am Mittwoch,  27. Juni, 16 Uhr.

Weitere Übertragungen gibt es im Biergarten des Schnitzelhofs in Bissingen, in der BTH-Gaststätte im Wohngebiet Buch  und im Paulaner-Biergarten am Viadukt. Dort steht eine 3,5 mal 2,5 Meter große Leinwand, im Saal eine 5 mal 4 Meter große.

In Ludwigsburg-Hoheneck werden alle WM-Spiele unter anderem im Restaurant Krauthof gezeigt. Auf einer LED-Großleinwand sind die Spiele auch bei Sonnenlicht gut zu sehen. Auch im Biergarten Uferstüble sind alle Spiele auf der Großleinwand zu sehen. Während der WM sind hier keine Platzreservierungen möglich.

Anlaufstelle und mittlerweile Kultstätte bei WM- oder EM-Turnieren für Fußballbegeisterte aus dem Zabergäu und den Gemeinden rund um den Michaelsberg ist die Kelter in Cleebronn. Dort sorgen fleißige Helfer des TSV Cleebronn für die Rundumversorgung und eine hohe Bildquaalität, für die meist tolle Stimmung sind die Besucher verantwortlich. Gezeigt werden alle WM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft.

Für die Menschen in und um Sachsenheim gibt es beispielsweise in der Sportsbar Fireball, Holderbüschle Großsachsenheim, Public Viewing – für zirka 100 Menschen im Innern auf der Leinwand. Außen haben rund 50 Menschen Platz. Bei den Sportfreunden Großsachsenheim in der Steingrube 1 wird im überdachten Vorraum eine Leinwand stehen (Platz für 40 Leute). Drinnen finden 50 Menschen Platz.

Der SKV in Sersheim bietet am Reutwald  live auf Großleinwand und im Biergarten Public Viewing. Gezeigt werden alle Spiele der Deutschen Nationalmannschaft unter dem Motto: „Ein Tam, ein Weg, ein Ziel“.

Selbst im schwäbischen Lieder- und Geschichtenhaus in Walheim werden  beim  „Volksglotzen“ alle Spiele der  Nationalmannschaft auf der Großleinwand  gezeigt.  Dazu gibt es ein WM-Tippspiel für „Käpsela“.

In  Brackenheim ist man ebenfalls ganz dicht dabei, denn die Stadt Brackenheim überträgt alle Deutschland-Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft gemeinsam mit örtlichen Vereinen und Kirchengemeinden.  Feste Übertragungstermine sind die deutschen Vorrundenspiele am 17. Juni, 17 Uhr gegen Mexico im Bürgerzentrum, am 23. Juni, 20 Uhr, gegen Schweden im Bürgerzentrum und am 27. Juni, 16  Uhr, gegen Südkorea in der Kelter in Meimsheim.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel