Erligheim Bebauungsplan in Kraft gesetzt

Erligheim / WIL 16.11.2015

Der Weg ist frei. Der Erligheimer Gemeinderat hat jetzt den Bebauungsplan "Kleines Flürle" beschlossen. In etwas mehr als einem Jahr können dort die ersten Häuser entstehen. Am westlichen Ortsrand der Gemeinde sollen auf einem 2,4 Hektar großen Areal zwischen der Flurstraße und der Freudentaler Straße drei Mehrfamilienhäuser, vier Doppelhäuser und 29 Einzelhäuser entstehen. Mit einem einstimmig gefassten Satzungsbeschluss setzte der Gemeinderat am Dienstag einen Schlusspunkt hinter ein zwei Jahre dauerndes Bebauungsplanverfahren. Die Erschließungsarbeiten auf der landwirtschaftlich genutzten Fläche könnten, so Siegfried Gerst, Chef der Gerst Ingenieure aus Mühlacker, und Peter Knoll, Leiter des Verbandsbauamts Bönnigheim, "im zeitigen Frühjahr" beginnen. Sie werden sieben bis neun Monate in Anspruch nehmen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel