Leser-Aktiv-Sommer Apfelberge begeistern Leser

Markgröningen / Frank Ruppert 07.09.2018

Der Termin gehört zu den Rennern im Programm. Wir hatten sicherlich dreimal so viele Anmeldungen wie Plätze“, sagte Volker Hug von der BZ, bevor es mit dem letzten Termin des Leser-Aktiv-Sommers bei Kumpf in Unterriexingen am Donnerstag losging. Elena Nowak und Susanne Blessing von Kumpf begrüßten die 20 Gewinner passend vor einem Apfelbaum an der Firmenzentrale.

Mit Warnwesten ausgestattet ging es dann gleich zum Herzstück des Firmengeländes – dem Äpfelsilo: „900 Tonnen Äpfel werden derzeit täglich angeliefert“, sagte Nowak. In der aktuellen Erntephase könne es schon mal vorkommen, dass die Laster vier bis fünf Stunden warten müssten, bis sie ihre Ladung löschen können, so groß sei der Andrang. Die Ernte in diesem Jahr sei ganz besonders ertragreich. So sehr sogar, dass für nächstes Jahr schon eine geringe Ernte erwartet werde, sagte Nowak.

Nach den beeindruckenden Apfelbergen der Silos ging es für die interessierten BZ-Leser weiter zur Verkostung und Filmvorführung. Von Most bis „Zaubersaft“, einem Fruchtsaftgemisch für Kinder, konnte ein großer Teil des 52 Sorten umfassenden Sortiments von Kumpf verköstigt werden. Man merkte den Lesern an, dass ihnen das heimische Obst und die Natur am Herzen liegen, mit viel Fachwissen wurden etliche Nachfragen gestellt. Auch als es in die Produktion ging, bei der die riesigen Saftpressen und Tanks bestaunt wurden.

Rund 60 Mitarbeiter sorgen dafür, dass 200 000 Flaschen Saft jeden Tag abgefüllt werden. „Derzeit arbeiten wir rund um die Uhr“, sagte Nowak. Das sei natürlich der Erntesaison von Apfel und Birne geschuldet. Bereits im Frühjahr beginne der Hochbetrieb mit den heimischen Früchten. Zunächst Rhabarber und Erdbeere, dann Kirsche und Johannisbeere. „Im November ist dann die heimische Erntesaison vorbei, aber wir haben auch dann noch genug zu tun mit Wartung und natürlich den Früchten aus Übersee etwa“, erklärte Nowak. Zum Abschluss der interessanten Führung gab es für Nowak Applaus und  den Dank der BZ-Leser und für jeden Leser eine Geschenktasche.

Sortenvielfalt und Unternehmensphilosophie überzeugen

Die Schwestern Renate Ahles und Doris Kastner aus Bietigheim-Bissingen zeigten sich überglücklich, zu den Gewinnern zu gehören. Nach einigen Anläufen habe es nun endlich geklappt mit einer Teilnahme beim Leser-Aktiv-Sommer. Sie haben selbst eine Streuobstwiese, wie Ahles erklärte, und gerade für die Enkelkinder habe diese einen unschätzbaren Wert. „So lernen sie gleich, woher das Obst kommt und können sich nebenbei noch austoben“, sagt Ahles. „Allein die schiere Menge an Obst hier finde ich beeindruckend“, erklärt ihre Schwester Doris Kastner nach der Führung und Ahles ergänzt, dass sie von der Sortenvielfalt von Kumpf überrascht sei. Viele Sorten habe sie gar nicht gekannt. „Den Zaubersaft werde ich auf jeden Fall besorgen“, sagte Ahles. Der käme bei Kindern bestimmt gut an. Aber nicht nur die Produkte begeistern die Schwestern, auch das Unternehmen an sich hat mit der Führung weitere Pluspunkte sammeln können. „Es ist einfach schön, zu sehen, dass Kumpf auf regionale Produkte setzt und das noch in so hoher Qualität“, lobte Ahles das Unternehmen. fr

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel