Kreis Ludwigsburg Albverein will Mitglied des LEV werden

Kreis Ludwigsburg / BZ 13.01.2016

Der Stromberggau des Schwäbischen Albvereins will Mitglied der Landschaftserhaltungsverbände (LEV) im Kreis Ludwigsburg und im Enzkreis werden. Die Entscheidung dazu fiel einstimmig im Gauausschuss. Gauobmann Dieter Auracher aus Tamm wurde beauftragt, die Aufnahme beim Ludwigsburger Landratsamt und beim Landratsamt des Enzkreises zu beantragen.

Wie Gaupressewart Helmut Mager mitteilt, erhofft sich der Albverein von seinem Beitritt vor allem eine Verbesserung der Aktivitäten im Naturschutz. Man verspreche sich auch eine bessere Koordination der Maßnahmen, die von den verschiedensten Trägern durchgeführt werden. Denn oft passiere viel, und keiner bekomme den Einsatz der anderen Aktiven mit.

Das Land unterstützt die LEV mit eineinhalb Personalstellen. Im ersten Anlauf war die Idee im Ludwigsburger Kreistag gescheitert. Im zweiten Anlauf klappte es dann mit der Gründung des Verbandes. Der Vorstand des Landschaftserhaltungsverbands wird paritätisch mit Interessenvertretern des Naturschutzes, der Land- und Forstwirtschaft und der Kommunalpolitik besetzt. Die LEV in Ludwigsburg und Pforzheim sind deshalb für den Albverein zuständig, weil der Stromberggau den nördlichen Kreis Ludwigsburg sowie den östlichen Enzkreis abdeckt.