Die Selbsteinschätzung kann sich ja gerne mal von der Außenwirkung unterscheiden. Das passiert auch schon in jungen Jahren. Mein dreijähriger Neffe hält sich selbst für einen tollen großen Bruder und das ist er tatsächlich auch. Mittlerweile allerdings ist er dazu übergegangen, dass er andere kritisiert. Ganz hoch im Kurs ist sein kleiner fünf Monate alter Bruder. Der ist ihm manchmal einfach zu laut. „Mamaaaa, viel zu laut“, sagt er, während er sich die Ohren zuhält, weil der Kleine schreit. Und genau hier kommt die liebe Selbsteinschätzung ins Spiel. Denn was der Große dabei nicht bedacht hat, ist, dass sein Bruder deswegen so laut schreit, weil er eigentlich mal selig geschlafen hatte. Bis, ja bis sein großer Bruder ihn vor lauter Geschwisterliebe das ganze Gesicht abknutschte und ihn immer wieder umarmte. Zum Glück kann der Kleine noch nicht sprechen und die Selbsteinschätzung des Bruders relativieren.