Im Landkreis Ludwigsburg sind derzeit 392 131 Fahrzeuge gemeldet, 303 645 haben eine grüne Plakette.

Zwei Umweltzonen gibt es im Landkreis Ludwigsburg. Zum 1. Januar 2013 wurde die regionale Umweltzone "Ludwigsburg und Umgebung" - eine der größten Umweltzonen im Südwesten - eingerichtet. Sie löste die bis dahin geltenden Umweltzonen "Ludwigsburg", "Markgröningen" und "Pleidelsheim, Ingersheim, Freiberg" ab. Die regionale Umweltzone umfasst folgende Städte und Gemeinden: Asperg, Bietigheim-Bissingen, Freiberg, Groß-ingersheim, Kornwestheim, Ludwigsburg, Markgröningen, Möglingen, Pleidelsheim und Tamm. Eine weitere regionale Umweltzone "Leonberg, Hemmingen und Umgebung" wurde zum 2. Dezember vergangenen Jahres eingerichtet. Neben der Stadt Leonberg im Landkreis Böblingen umfasst diese Umweltzone im Landkreis Ludwigsburg folgende Kommunen: Ditzingen, Gerlingen, Hemmingen, Korntal-Münchingen, Schwieberdingen sowie die Teilorte Schönbühlhof und Hardthof (Markgröningen/Schwieberdingen).

Fahrzeuge der Schadstoffgruppen eins bis drei (keine, rote oder gelbe Plakette) dürfen in den Umweltzonen Baden-Württembergs nicht gefahren werden. Einzig erlaubt sind Fahrzeuge der Schadstoffgruppe vier (grüne Plakette). Es gibt aber Ausnahmeregelungen. Mehr Infos zu den Umweltzonen gibts im Netz.

Ludwigsburg ist Strafzettel-Meister