Steinheim / hz Zugewanderte Kinder probierten sich an der Hillerschule als Schreiner, Gärtner und Gastronomen.

Pflanzkästen zieren nun das Dach der Hillerschule. Das Besondere daran: Schüler einer Vorbereitungsklasse haben diese im Rahmen eines berufsvorbereitenden Projekts selbst gebaut und bepflanzt.

Angelika Leinweber, Mitarbeiterin bei BBQ Berufliche Bildung in Aalen, betreut das Projekt „Kooperative Berufsorientierung für zugewanderte Kinder“, das seit Januar in der Vorbereitungsklasse von Lehrerin Franziska Grötzinger für Flüchtlingskinder angeboten wird. Das Ziel: Den Jugendlichen durch praxisnahe Aufgaben, einen Einblick in das Berufsleben zu geben und Alltagskompetenzen zu vermitteln.

Um einen roten Faden durch dieses Projekt zu ziehen, hat man sich mit holzverarbeitende Berufe beschäftigt. Unterstützt wurde Leinweber dabei von regionalen Betrieben. So stand eine Waldbegehung mit Andreas Kühnhöfer vom Forstamt Steinheim, eine Betriebsbesichtigung der Schreinerei Seybold und der Zimmerei Kenntner an.

Um das gelernte selbst anzuwenden, haben die Schüler Pflanzkästen aus Holz gezimmert. Hilfe kam hier von Technikreferent Rüdiger Schwarz und von Wolfgang Seybold. Etwa zehn Wochen war die Gruppe damit beschäftigt. Doch damit nicht genug: Die Kästen waren noch leer, weshalb auch der Beruf des Gärtners integriert wurde. Unterstützung kam hier von der Gärtnerei Huber aus Heidenheim.

Ein Kochkurs folgt

Neben Blumen haben die Schüler auch Kräuter angebaut. „Und Tomaten haben wir gepflanzt“, sagt der 18-jährige Mohamad. Die sollen nun geerntet und in einem Kochkurs verwertet werden. „So lernen die Schüler auch den gastronomischen Beruf kennen“, sagte Leinweber, die zum Aufstellen der Pflanzkästen nochmal alle Beteiligten an die Hillerschule eingeladen hat. Sie bedankte sich bei den Schülern, „die immer motiviert waren“, aber auch bei den mitwirkenden Betrieben, den Lehrkräften und der Schulleitung, die vom Erfolg überzeugt war. Um darauf aufzubauen hatten ältere Schüler darüber hinaus die Möglichkeit, längere Praktika in anderen Betrieben zu machen. So auch im Ringhotel zum Kreuz in Steinheim.