Wein- und Oktoberfest Wein- und Oktoberfest in der Gussenstadter Eichholzhalle

Volles Haus in der Eichholzhalle.
Volles Haus in der Eichholzhalle. © Foto: privat
HZ 15.09.2017
Zwei Tage lang ging's in der Eichholzhalle zünftig zu.

Das diesjährige Wein- und Oktoberfest lockte wieder sehr viele Besucher in die Eichholzhalle. Für den musikalischen Auftakt am Freitagabend sorgte die Stimmungskapelle „Ob8Blech“ mit Blasmusik. Die gute Laune der jungen Musiker, gepaart mit großer Spielfreude, dauerte bis in die späte Nacht.

Alle Logen und fast alle anderen Plätze waren wieder ausverkauft. Eine Loge wurde unter den Onlinebuchungen am Anfang des Abends verlost. Die Gruppe Strehle aus Gussenstadt hatte diese gewonnen und durfte den Abend darin verbringen.

Dem Wettbewerb Wettsägen stellten sich sechs Gruppen. Dabei musste ein Baumstamm mit einer Zweimann-Schrotsäge durchgesägt werden. Sieger wurde das Team „Albsäger“, bestehend aus Armin Leber, Uwe Wolf und Peter Schädler,. Der Gewinn waren 20 Liter Bier.

Der Dirndlprämierung stellten sich elf junge Mädchen. Die Jury waren alle Besucher des Abends, nach deren Auffassung Kamilla Fronz das schönste Dirndl trug. Sie gewann einen Einkaufsgutschein für die Heidenheimer Schloss Arkaden, den zweiten und dritten Platz belegten Julia Bosch und Tamara Hessenauer.

Eine andere Musikstilrichtung gab's dann am Samstag. Die Coverband Shark heizte den Fans ein.

Der Sonntag begann mit dem Gottesdienst. Danach begann der „Tag der Blasmusik und der Familie“. Zur Mittagszeit war eine umfangreiche Speisekarte für die Festbesucher vorbereitet. Dabei brachte die Albkapelle Dettingen, unter der Leitung von Marcus Köberle, Stimmung in die voll besetzte Eichholzhalle.

Den musikalischen Ausklang übernahm dann der Musikverein aus Gerstetten mit dem Dirigenten Jan Jäger. Der Förderverein Gussenstadter Blasmusik unterstütze den Verein beim Auf-und Abbau und er übernahm den Barbetrieb des Festwochenendes.