Windpark Vier weitere Windräder für Gussenstadt

Weitere vier Anlagen, die aus Wind Strom machen sollen, entstehen im Windpark Gussenstadt.
Weitere vier Anlagen, die aus Wind Strom machen sollen, entstehen im Windpark Gussenstadt. © Foto: Klaus-Dieter Kirschner
Gussenstadt / Klaus-Dieter Kirschner 16.10.2017
Der Windpark Gussenstadt wird vergrößert. Zu den bestehenden sieben Anlagen sollen nun vier weitere kommen.

Sieben Windkraftanlagen produzieren schon seit mehreren Jahren westlich von Gussenstadt Strom. Jetzt wird der Windpark Gussenstadt durch die Firma Uhl Windkraftprojektierung GmbH aus Ellwangen um vier Windräder erweitert.

Die neuen Anlagen des Typs Nordex N 117 werden insgesamt knapp unter 200 Meter hoch werden und eine entsprechende „Befeuerung“ für die Flugsicherheit erhalten. Die Nabenhöhe, in der die Gondel als Turbinenhaus aufgesetzt und an das der Dreiflügler montiert wird, ist mit 140,5 Meter angegeben. Der Rotor hat einen Durchmesser von 117 Metern.

Nach derzeitigem Planungsstand sollen die Anlagen im Frühjahr 2018 im Wind sein und bei entsprechender Ausbeute jeweils bis zu 3,6 Megawatt Strom erzeugen.

Die Bauplätze für die vier zusätzlichen Windenergieanlagen befinden sich nahe der Markungsgrenze zwischen Steinenkirch und Gussenstadt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel