Verkehr Endlich eine Ortsumfahrung: So geht's bald an Heuchlingen vorbei

Auf der rot-markierten Strecke waren bisher etwa 6000 Autos täglich durch Heuchlingen unterwegs. Nun entlastet die blau-markierte Strecke den Gerstetter Teilort.
Auf der rot-markierten Strecke waren bisher etwa 6000 Autos täglich durch Heuchlingen unterwegs. Nun entlastet die blau-markierte Strecke den Gerstetter Teilort. © Foto: Luftbild Geyer
Heuchlingen / HZ 01.08.2017
Über 50 Jahre musste man in Heuchlingen auf die Ortsumfahrung warten. Nun ist es bald soweit.

Wie eine unsichtbare Mauer zerteilte die Durchgangsstraße den kleinen Gerstetter Ortsteil Heuchlingen. Vor allem zu den Hauptverkehrszeiten am Morgen und am Nachmittag drängten sich die Pkw oft Stoßstange an Stoßstange durch den nur rund 800 Einwohner kleinen Ort. 6000 Fahrzeuge rollten am östlichen Ortseingang in das Dorf hinein oder hinaus – täglich. Ein verkehrstechnischer Wahnsinn.

Alle Daten der Verkehrsuntersuchung in Heuchlingen.

2000 Fahrzeuge bogen im Ort ab Richtung Altheim. Sie werden auch künftig durch Heuchlingen fahren. Aber zumindest die 4000 Fahrzeuge, die täglich Richtung Gerstetten unterwegs sind, können durch die Ortsumfahrung aus dem Dorf gehalten werden.

Die Straße wird nördlich an Heuchlingen vorbeiführen und beginnt ungefähr 300 Meter westlich des Dorfes. Die Gesamtlänge beträgt knapp zwei Kilometer. Die Baukosten (2,8 Millionen Euro) zahlte das Land.

Die Umgehung ist bisher voll im Zeitplan und wird voraussichtlich am 29. September fertiggestellt sein. Und das, obwohl sich der Baustart im vergangenen Jahr aufgrund eines Todesfalles um einen Monat verschoben hatte.

Die zeitraubenden große Umleitung aus Richtung Gerstetten ist jetzt zunächst einmal vorbei: Von der Landesstraße aus Richtung Heldenfingen kann wieder nach Heuchlingen gefahren und der neue gestaltete Abzweig von der künftigen Umgehungsstraße genutzt werden.

Vor Ort wird aber auch deutlich, dass die Straßenbauer noch einiges am Ostrand von Heuchlingen bei der Anbindung an den dort im Wesentlichen schon fertigen Kreisverkehr zu tun haben. Die bisherige Verbindung zwischen Heuchlingen und der Landesstraße wird verschwenkt und in einem Bogen angebunden, wie das an der Ausfahrt Heuchlingen-West schon der Fall ist.

Die ganze Geschichte zur 50-jährigen Geduldsprobe bis Heuchlingen endlich seine Ortsumgehung bekommen hat, lesen Sie hier.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel