Brenz / HZ  Uhr
Dem Turnverein ist es vorerst noch nicht gelungen, neue Vorsitzende zu finden.

Bei der 155. Hauptversammlung des TV Brenz, die im Ovum stattfand, konnten die Positionen des Vorsitzenden und seines Stellvertreters nicht besetzt werden. Die Amtsinhaber Karl Malisi und Rainer Hess hatten bereits bei der vorigen Versammlung angekündigt, für die Aufgaben künftig nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Die Suche nach Nachfolgern blieb bislang erfolglos.

Satzungsgemäß war die auf zwei Jahre beschränkte Amtsperiode der Vorstandschaft abgelaufen. Die Versammlung wählte einstimmig folgende neue Vorstandschaft: Kassiererin Gabi Konold, stellvertretender Kassierer Gerhard Mailänder, Schriftführerin Anja Schauz, stellvertretender Schriftführer Michael Seitzinger, Technischer Leiter Stefan Hartmann, Jugendleiter Joachim Mayr und Philipp Schmid, stellvertretender Jugendleiter – Günther Keller, Kassenprüfer Ulrich Scholz und Gerd Höfel. Da die Ämter der beiden Vorsitzenden unbesetzt blieben, sucht der TV Brenz nun weiterhin Nachfolger für diese Posten.

Zu Beginn der Versammlung hatte der scheidende Vorsitzende Karl Malisi seinen Jahresbericht erstattet. Thema Nummer eins in vielen Vorstandssitzungen sei die Vereinsgaststätte Ovum gewesen, die weiterhin in Eigenregie geführt wird. Hier dankte er allen Helfern – Inge Zielke mit ihrem Team und Rainer Heß sowie Gerhard Mailänder, die sich in besonderem Maße für diese Sache engagieren würden. Als weiteren wichtigen Punkt im vorigen Jahre nannte er die Suche nach neuen Vorsitzenden.

Auch sportlich habe der TV Brenz von sich reden gemacht. In Sachen Nachwuchs boome es beim Handball nach wie vor (hier konnten auch zwei Meisterschaften gewonnen werden und die Damenmannschaft konnte sich den Vizemeistertitel sichern). Die Turnabteilung sei mit ihren Auftritten weit über die Region hinaus bekannt, bei den Sportkeglern habe sich die gemischte Mannschaft den Vizemeistertitel erspielt, so Malisi. Lediglich in der Boxabteilung sei 2018 nur bedingt ein Trainingsbetrieb möglich gewesen. Malisi dankte allen, die in den Abteilungen Turnen, Handball, Sportkegeln und Boxen fast 950 Mitglieder – davon 330 Kinder und Jugendliche – betreuen und trainieren.

Vereinsgaststätte sehr gefragt

Im Anschluss folgten der Protokollbericht der Schriftführerin Anja Schauz sowie der Kassenbericht, vorgetragen von Kassiererin Gabi Konold. Der stellvertretende Kassierer Gerhard Mailänder schilderte sein Resumee zur Vereinsgaststätte. Im Jahr 2018 sei das Ovum 50 Mal vermietet worden. Dies setze viele ehrenamtliche Arbeitseinsätze voraus, so Mailänder. Weitere Berichte des Vereinsjugendleiters Joachim Mayr sowie der Abteilungen Turnen (Michael Seitzinger), Handball (Jürgen Mäck), Sportkegeln (Gerhard Wagenblast) und Boxen (Markus Steiner) schlossen sich an.

Bürgermeister Matthias Kraut dankte für das Engagement des Vereins im sportlichen sowie im kulturellen Bereich. Mit deutlichen Worten appellierte er an alle Vereinsmitglieder, sich aktiv an der Suche nach einem Vorsitzenden zu beteiligen.

Auch in den Abteilungen Turnen, Boxen und Kegeln war die auf zwei Jahre beschränkte Amtsperiode der Abteilungsleiter abgelaufen. Die Hauptversammlung bestätigte die von den einzelnen Abteilungen gewählten Abteilungsleiter Michael Seitzinger (Turnen), Gerhard Wagenblast (Kegeln) und Markus Steiner (Boxen).