Bissingen Motocross: Erstes Nachtrennen in Bissingen

Bissingen / Kathrin Schuler 12.09.2018
700 Zuschauer erlebten bei bestem Wetter ein tolles Sportwochenende in Bissingen. Erstmals wurde ein Nachtrennen gefahren.

Optimale Bedingungen herrschten am Wochenende beim Stoppelcross in Bissingen: Zwar staubte es auf der trockenen Strecke mitunter nicht unerheblich, doch für die Fahrer und Zuschauer sorgten die warmen Temperaturen plus Sonnenschein für optimale Rahmenbedingungen und ein ungetrübtes Fahrerlebnis.

Los ging es am Samstagnachmittag nach dem Fahrtraining mit dem Rennen um den Vereinspokal des Rennsportvereins um 18 Uhr. Zudem hatten sich rund 40 Fahrer für das am Abend stattfindende Nachtrennen angemeldet, wofür es bereits am Nachmittag auf der etwa 500 Meter langen Strecke eine Runde auf Zeit zu absolvieren galt.

Die 24 schnellsten Fahrer qualifizierten sich dabei für das um 20.30 beginnende Nachtrennen: Dabei traten je zwei Fahrer in einem K.O.-System auf einer eigens ausgeleuchteten Strecke gegeneinander an. „Ein Nachtrennen hatten wir bisher noch nie, aber gerade den Zuschauern hat es so gut gefallen, dass wir das im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder ins Programm nehmen wollen“, so Leo Hahn vom RSV Bissingen.

Gut 700 Gäste hätten laut Hahn bereits am Samstag die Fahrer angefeuert und anschließend im Festzelt bei Live-Musik gefeiert.

135 Fahrer am Start

Am Sonntag wurde dann der „Große Preis von Bissingen“ ausgetragen. Rund 135 Fahrer in den neun verschiedenen Klassen – darunter drei Jugendklassen – hatten sich hierfür angemeldet. Ab 9 Uhr konnte hierfür auf der Strecke, die mit gut 1850 Metern deutlich länger war als im Vorjahr, noch trainiert werden. Ein besonderes Highlight am Sonntag für die Zuschauer war das letzte Rennen des Tages, bei dem die Fahrer mit Gespann gegeneinander antraten.

Der RSV Bissingen ist mit dem Stoppelcross-Wochenende zufrieden: „Die Bude war voll, das Essen beinahe ausverkauft und die Stimmung durchweg super“, bilanzierte Hahn.

Die Ergebnisse:

Den Großen Preis von Bissingen hat bei dem am Wochenende ausgetragenen Stoppelcross Christian Schwarzkopf mit 35 Punkten gewonnen. Ihm folgen auf den Plätzen zwei Marius Plomer (32 Punkte) und drei Wulf Simon (30 Punkte).

Nachfolgend die drei Erstplatzierten in den einzelnen Klassen:

Klasse 1 (50 ccm) Hannes Jäger (67 Punkte), Linus Stähle (67 Punkte) und Janik Marx (60 Punkte)

Klasse 2 (65 ccm) Timo Bosch (70 Punkte), Leon Birkenstock (62 Punkte) und Tim Staab (58 Punkte).

Klasse 3 (85 ccm) Max Heppes (67 Punkte), Eric Schönborn (60 Punkte) und Niklas Rauschmaier (59 Punkte).

Klasse 4 (85 ccm) Alexander Baur (70 Punkte), Marcel Knörr (64 Punkte) und Luca Elbert (58 Punkte).

Klasse 5 Sven Holzschuh (67 Punkte), Maik Schretzenmeyer (67 Punkte) und Thomas Österle (60 Punkte).

Klasse 6 (Quad) Paul Maier (70 Punkte), Andreas Boger (64 Punkte) und Frank Schöller (58 Punkte).

Klasse 7 (Gespanne) Anja und Robin Walzauer (67 Punkte), Hermann Groninger und Rosalie Ziller (67 Punkte), Klaus Hinderberger und Paul Göttel (53 Punkte).

Klasse 8 (Ü 45) Reinhold Bronnhuber (70 Punkte), Heinz Heinrich (62 Punkte), Jürgen Luxarhofer (56 Punkte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel