Bissingen Stoppelcross: Freies Feld für forsche Fahrer

Wird's wieder eine staubige Sache? Für das Stoppelcross-Wochenende in Bissingen sind Gewitter vorhergesagt.
Wird's wieder eine staubige Sache? Für das Stoppelcross-Wochenende in Bissingen sind Gewitter vorhergesagt. © Foto: Buck/Archiv
Bissingen / HZ 07.09.2018
In Bissingen misst sich am Wochenende, wer legal mit dem Motorrad ins Gelände abbiegen will.

Am kommenden Wochenende, 8. und 9. September, geht es in Bissingen wieder heiß her. Der Rennsportverein Bissingen (RSV) veranstaltet sein jährliches Stoppelcross. Die 14. Auflage steht nun an.

Das Rennwochenende wird am Samstagabend um 18 Uhr mit dem Rennen um den Vereinspokal eröffnet. Im Anschluss wird es dieses Jahr ein bar2bar-Rennen geben, bei welchem zwei Fahrer im direkten Rennvergleich gegeneinander antreten.

Nach den Rennen beginnt die lange Partynacht mit der Rockband Marry Ann im beheizten Bissinger Festzelt. Der Eintritt ist wie in den Vorjahren kostenlos.

Der Rennsonntag beginnt gegen 9 Uhr mit einem Weißwurst-Frühschoppen und den Trainingsrunden, bevor gegen 12 Uhr die Rennläufe stattfinden. Wie in den vergangenen Jahren gibt es neben den klassischen Motocrossklassen eine separate Jugendwertung.

Mit Spannung werden ebenfalls die Rennrunden der Gespanne und der Quads erwartet. Der absolute Höhepunkt wird am Sonntagabend mit dem „Großen Preis von Bissingen“ erreicht.

Für das leibliche Wohl an beiden Tagen ist ebenso gesorgt wie für Spaß und Unterhaltung. Der Weg zu Rennstrecke und Parkplätzen ist ausgeschildert. Weitere Infos zum Rennen unter www.rsv-bissingen07.de Rund 100 Anmeldungen sind für das Renn-Wochenende eingegangen.

Das Stoppelcross ist eine lizenzfreie Rennveranstaltung, die es Fahrern von Enduro- und Motocross-Maschinen ermöglicht, legal im Gelände zu fahren. Der Grundgedanke ist das illegale Fahren in Wäldern, auf Wegen in Landschaftsschutzgebieten oder in Kieskuhlen zu verhindern.

Vergnügen im Vordergrund

Angesprochen sind hauptsächlich Fahrer, die sich mit Gleichgesinnten auf dem Motorrad fit halten wollen und nicht so sehr an Rennserien interessiert sind. Durch eine Jugendklasse ist die Veranstaltung auch für junge Fahrer mit geringer oder keiner Sporterfahrung geeignet. Sie bekommen hierbei auch Kontakt zu Vereinen in diesem Sport. Die Dauer eines Laufes jeder Klasse beträgt 15 Minuten und eine Runde. In den Klassen 1 bis 6 finden zwei Läufe statt, deren Ergebnisse addiert werden. Die Besten der Klasse 1 bis 5 fahren um den „Großen Preis von Bissingen“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel