Gerstetten Seestraße in Gerstetten ist derzeit eine Baustelle

Die Seestraße in Gerstetten wird derzeit runderneuert.
Die Seestraße in Gerstetten wird derzeit runderneuert. © Foto: Erika Schiele
Gerstetten / hz 11.05.2018
Bagger und Schaufellader bohren derzeit in Gerstettens Geschichte herum. Eine der ältesten Straßenzüge, die Seestraße, wird runderneuert.

Von der Abzweigung der Wasserstraße soll es entlang des Seeplatzes bis zur Einmündung in die Wolfstraße einen neuen Fahrbahnbelag geben.

Der gesamte Unterbau des Straßenzuges ist nach Feststellung von Raimund Taxis vom Ortsbauamt „maushin“. Die Techniker des Bauhofes hoben zunächst das vorhandene Schottermaterial zusammen mit dem früheren Belag aus. „Durchgefräst“ , wie Ortsbaumeister Bernd Müller ergänzt, denn ein Teil des Materials lässt sich wiederverwenden. Der künftige Unterbau muss voluminöser ausfallen, als der alte. Er muss den Belastungen des Schwerverkehrs gewachsen sein, zumal täglich etliche Omnibusse die „Haltestelle Seeplatz“ anfahren. Runderneuert wird auch der Gehweg gegenüber des Seeplatzes.

Belag und Unterbau werden überarbeitet und wie überall auf Gerstettens Baustellen mit Leerrohren für das schnelle Internet ausgestattet. Für weitere vier Wochen bleibe die Seestraße eine Baustelle und mit ihr auch der Umleitungsverkehr. Ulrich Bischoff