Kreis Heidenheim Schildbürgerstreich? Das Maibaum-Schild ist weg

Dieses Schild war an der 26 Meter hohen Birke aufgehängt, um auf die Umstände des Maibaum-Aufstellens hinzuweisen.
Dieses Schild war an der 26 Meter hohen Birke aufgehängt, um auf die Umstände des Maibaum-Aufstellens hinzuweisen. © Foto: Michael Salwik
Kreis Heidenheim / Günter Trittner 04.05.2018
Das Aufstellen des Maibaums war ein Bürgerstreich. Ist das Entfernen der daran angebrachten Tafel nun ein Schildbürgerstreich?

Bürgermeister Dr. Bernd Sipple hatte eine sicherheitstechnische Überprüfung des von unbekannten Händen aufgestellten Maibaums angekündigt und dabei das Schild angeführt, das auch Windböen standhalten müsse.

Nun ist die Tafel entfernt. Nicht allen Maibaum-Freunden leuchtet dies ein. Hätte man es nicht besser befestigen oder einfach tiefer hängen können?