Jugend Proppenvolles Programm bei der Dorffreizeit

Gerstetten / jens eber 05.09.2013
Mehr als 140 Kinder, ein proppenvolles Programm und bestes Wetter – kein Wunder, dass bei der Dorffreizeit des CVJM rund um das Gemeindehaus an der Goethestraße diese Woche gute Stimmung herrscht.

Bei noch einmal hochsommerlichen Temperaturen konnten sich die 141 Kinder gestern Nachmittag bei einem Stationslauf vergnügen. An gut einem Dutzend Stationen waren Wissen und Geschick gefragt, die Wagemutigen konnten sich auch auf eine seifige Rutschbahn stürzen und sich dabei abkühlen.

„141 Teilnehmer sind Rekord“, stellten Diakon Marcus Vetterle, Janina Czech und Christoph Nieß vom insgesamt sechsköpfigen Leitungsteam der Dorffreizeit fest. Damit komme das erst erweiterte Gemeindehaus bereits annähernd an seine Grenzen. Für das Basteln oder Spielen in Kleingruppen kann der CVJM zwar auch Räume im Seniorenheim, im Schulzentrum sowie bei der katholischen und der methodistischen Gemeinde nutzen, zum Essen kommen aber alle Kinder zusammen und brauchen entsprechend Platz. Und dabei hat das aus 20 Helfern bestehende Küchenteam gut zu tun, um Hunger und Durst zu stillen. Umsorgt werden die Kinder von insgesamt 50 ehrenamtlichen Betreuern.

Dieses Jahr steht die Dorffreizeit unter dem Motto „Mose – Raus aus Ägypten, ab durch die Wüste“. Nicht nur morgens beim Anspiel werde dieses Motto eingeflochten, erklärt Diakon Vetterle, auch beim Stationslauf oder dem täglichen „Abschlussgag“ findet es seinen Widerhall.

Intensiv vorbereitet wurde die Woche über auch das Festprogramm, das heute, Freitag, ab 14 Uhr rund um das Gemeindehaus vorgestellt wird. Erwartet werden neben den Eltern vieler Kinder auch Unterstützer der Freizeit sowie Vertreter der bürgerlichen und der Kirchengemeinde. Am Sonntag findet die Freizeit schließlich ab 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Michaelskirche ihren Abschluss.