Zug Museumsbahn: Strecke wegen Hitze gesperrt

Der Schienenbus der Ulmer Eisenbahnfreunde ist eines der ältesten Fahrzeuge, die auf der Museumsbahn zwischen Gerstetten und Amstetten eingesetzt werden.
Der Schienenbus der Ulmer Eisenbahnfreunde ist eines der ältesten Fahrzeuge, die auf der Museumsbahn zwischen Gerstetten und Amstetten eingesetzt werden.
Amstetten/Gerstetten / 13.06.2014
Aufgrund der großen Hitze in den vergangenen Tagen sind vermehrt Gleisverwerfungen auf der Lokalbahnstrecke zwischen Amstetten und Gerstetten aufgetreten. Ein Teil dieser Verwerfungen sei derart massiv, dass die Strecke nun gesperrt werden muss.

Am Sonntag, 15. Juni, wird es wegen der Sperrung Zugausfälle zwischen Amstetten und Stubersheim geben. „Die Sicherheit unserer Fahrgäste steht für uns an oberster Stelle“, so der Vorsitzende der Ulmer Eisenbahnfreunde, Christian Boxriker. Deshalb würden die entstandenen Schäden zunächst behoben, bevor der Fahrbetrieb zwischen Amstetten und Stubersheim wieder aufgenommen wird.

Für Bahnfreunde, die am kommenden Sonntag dennoch nicht auf eine Fahrt mit der historischen Eisenbahn verzichten möchten, steht ein Schienenersatzverkehr zwischen den Bahnhöfen Amstetten und Stubersheim zur Verfügung. Die Ersatzbusse fahren nach dem Fahrplan der Museumsbahn und erreichen die Anschlusszüge der Deutschen Bahn im Bahnhof Amstetten.

„Damit ändert sich mit der Ausnahme von einmal Umsteigen für unsere Fahrgäste nichts“, sagt Christian Boxriker. Die Eisenbahnfreunde haben für den Ersatzverkehr einen historischen Bus (Baujahr 1979) organisiert. Und für die Fahrradmitnahme begleitet ein VW-Transporter den Ersatzbus.