Steinheim Lkw-Treffen: Über 200 Trucks und mehr als 1000 Besucher

Aus dem gesamten süddeutschen Raum kamen die Trucker nach Steinheim.
Aus dem gesamten süddeutschen Raum kamen die Trucker nach Steinheim. © Foto: Christian Thumm
Steinheim / Klaus-Dieter Kirschner 15.07.2018
Bis aus der Schweiz und aus Vorarlberg kamen die Festteilnehmer, der gesamte süddeutsche Raum war stark vertreten.

Was für ein Fest – zwei Tage lang neben der Wentalhalle. Die große Familie der Kapitäne der Landstraße feierte Wiedersehen und präsentierte ihren Fuhrpark. Sauber waren die PS-starken Fahrzeuge herausgeputzt worden. Da gab es viel zu fachsimpeln. Dieses dritte Fest in Folge war das bislang am besten besuchte. „Wir sind gerne in Steinheim“, verriet Daniela Heszler seitens der Veranstalter. Sie seien gerade dabei, sich als Verein zu etablieren. Ein Name ist auch schon gefunden: „Schwäbische Kolbabieger.“

Eine Augenweide

Am Samstagvormittag begann das große Stelldichein. Aus allen Himmelsrichtungen trafen die PS-starken Fahrzeuge ein. Manche aufgemotzt und geradezu eine Augenweide.

Aber das muss schon so sein, sind die Zugmaschinen doch oft nicht nur Arbeitsplatz, sondern auch Quartier, etwa wenn sonntags oder an den Ferienwochenenden Fahrverbot herrscht. Viele Fahrerhäuser gleichen einem gemütlichen Wohnzimmer, manche sind so mit Soundtechnik vollgestopft, dass manche Diskothek vor Neid erblassen könnte.

Viele Trucker brachten zum Treffen ihre Familien mit und zeigten, dass auch andere mitunter viel Freude an ihrem Beruf haben oder auch Frust mit sich herumtragen. Bis aus der Schweiz und aus Vorarlberg kamen die Festteilnehmer, der gesamte süddeutsche Raum war stark vertreten. Und es kamen auch solche, die per Zufall in der Gegend waren und einfach mit dabei sein wollten.

Wirklich fantastisch zu nennen war schließlich am späten Samstagabend die Festbeleuchtung der Lastwagen. Country-Musik war nicht weit. Aber so richtig Musik machten am Sonntag die Philister Senioren aus Söhnstetten. „Musik“ machten auch die Hörner der Lkw. Und es gab Leute, denen war das abendliche Hupkonzert am Ortsrand Steinheims ein großes Ärgernis und sie bemühten die Polizei.

Doch bis kurz nach 22 Uhr gehen ja auch auf Straßenfesten noch nicht die Lichter aus und die Klänge der Bands verstummen dort meist noch viel später. Das nächste Lkw-Treffen soll jedenfalls in zwei Jahren stattfinden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel