Günzburg / Klaus Dammann Der Freizeitpark bei Günzburg vermeldet zum fünften Mal in Folge einen deutlichen Besucherzuwachs im Vorjahr 2018. Zahlreiche Neuheiten erwarten ab Samstag die Gäste.

Vier Prozent mehr Besucher im Jahr 2018 gegenüber 2017, freute sich der Geschäftsführer des Legolands Deutschland, Martin Kring, anlässlich der Saisoneröffnung 2019. „Es war ein sehr erfolgreiches Jahr“, sagte er rückblickend. Seit fünf Jahren erziele der Park alljährlich einen neuen Rekord bei den Gästen. Da das zum weltweit operierenden Konzern Merlin Entertainments Group gehörende Unternehmen keine absoluten Zahlen nennt, gibt der Hinweis einen Eindruck, dass die Millionengrenze seit Jahren regelmäßig deutlich überschritten wird und schon Mitte der Saison 2016 der zwanzigmillionste Besucher seit Eröffnung des Freizeitparks 2002 gezählt wurde.

„Die Zufriedenheit bei den Gästen ist sehr hoch“, so Kring. Vom Bewertungsportal Trip Advisor erhalte das Legoland seit 2015 jedes Jahr den Travellers’ Choice Award, und auch für 2019 sei die Auszeichnung bereits verliehen worden. Er führte den Erfolg auf die Leistung der Mitarbeiter und die angebotenen Neuheiten zurück. Hervorgehoben wurde hier das neue, im 2008 eröffneten Feriendorf stehende Pirateninsel-Hotel, das im Bereich der dem Park benachbarten Übernachtungsmöglichkeit mit 26,6 Millionen Euro die bislang größte Investition darstellte. Gebracht habe dies eine Kapazitätssteigerung um 28 Prozent und ein Plus von 25 Prozent bei den über Nacht bleibenden Besuchern. Die Gäste kämen aus 120 verschiedenen Ländern, wobei Deutschland mit 41, die Schweiz mit 18 und Österreich mit elf Prozent weiter an der Spitze lägen.

Technische Probleme mit VR

Allerdings musste der Geschäftsführer diesmal auch von einem 2018 eingerichteten Fahrgeschäft berichten, das dieses Jahr so nicht weitergeführt wird: die auf Virtual-Reality-Erlebnis umgerüstete Achterbahn. Dieses Angebot sei zwar sehr gut angekommen, habe aber zu viele technische Probleme mit sich gebracht. So sei im Januar 2019 entschieden worden, dass der Coaster künftig ohne VR weiterfährt.

Die Bautätigkeiten im vorigen Jahr kamen aber auch den Legoland-Mitarbeitern zugute. Es seien neue Unterkünfte mit 66 Zimmern errichtet worden, somit verfüge man über 134 Zimmer auf dem Firmengelände sowie eine Jugendherberge in Günzburg, schilderte Kring. Da­rüber hinaus habe der Merlin-Vorstand den Bau von Unterkünften für weitere 135 Mitarbeiter im Jahr 2019 jetzt genehmigt. Das Legoland Deutschland beschäftigt der Pressestelle zufolge 270 festangestellte und bis zu 1300 saisonale Mitarbeiter. Aus dem Landkreis Heidenheim kämen insgesamt 39 – 14 feste und 25 Saisonkräfte.

„Land der Pharaonen“

Beim Ausblick auf die jetzt beginnende Saison 2019 mit 212 Öffnungstagen bis zum 3. November ging Marketingchefin Valerie Mühringer vorrangig auf den jetzt neuen zehnten Themenbereich „Land der Pharaonen“ ein. Es gab zwar bereits ein zugehöriges Fahrgeschäft und einen Spielbereich, doch wurde dieses Areal nun großflächig erweitert. Der Schwerpunkt liegt – wie überhaupt bei den Neuheiten 2019 – auf familiengerechter Action. Bei den jetzt startenden Fahrgeschäften „Pyramiden-Rallye“ und „Wüsten X-kursion“ gilt es, mit Muskelkraft und in Teams aktiv zu werden.

Ganz auf Tempo setzt auch der neue 4-D-Film „Cops in Action“ in den Lego Studios. Der flotte Spaß wird für die Besucher allerdings erst ab 30. Mai zu sehen sein, da zunächst bis zum 5. Juli das „Lego Movie 2“ ganz im Mittelpunkt der Filmvorführungen in den Studios stehen soll. Ergänzend zum Kinofilm können die kleinen und großen Gäste im Aktionszelt neben dem Kino auch mit 62 000 Legosteinen originalgetreu nachgebaute Kulissen aus „Lego Movie 2“ bestaunen.

Merlin, Legoland-App und Sonderveranstaltungen 2019

Die Merlin Entertainment Group ist dem Legoland-Deutschland-Geschäftsführer Martin Kring zufolge mit 127 Attraktionen auf vier Kontinenten und 67 Millionen Besuchern das weltweit zweitgrößte derartige Unternehmen. Position eins hält der Disney-Konzern. 2020 soll das Legoland New York eröffnet werden

Im deutschen Legoland gibt es inzwischen kostenfreies W-Lan. Darüber hinaus ging im August 2018 die Legoland-App an den Start, die den Gästen zusätzliche Informationen wie etwa aktuelle Wartezeiten an den Fahrgeschäften vermitteln soll.

In der neuen Saison sind wieder eine ganze Reihe von Sonderveranstaltungen geplant. Dazu gehören neben den langen Nächten im Juli und August die „Lego Movie Days“ am 13. und 14. April, die Lego City Heldentage (30. Mai bis 2. Juni), die Space Days (20. bis 23. Juni) und die Halloween-Wochen vom 12. bis 31. Oktober. Saisonfinale für 2019 ist am 3. November.